Fanellhorn 3123,6 m


Publiziert von Ivo66 Pro , 2. September 2008 um 22:21.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Valsertal
Tour Datum:28 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1150 m
Abstieg: 1150 m
Strecke:Kapelle Zervreila - Guraletschsee - Fanellgrätli P. 2710 - Fanellhorn
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Fahrt mit dem PW durch Vals hinauf zum Zervreilasee möglich und erlaubt (Parkplätze bei der Kapelle vorhanden). Es verkehren auch Postautobusse bis zum Gasthaus Zervreila, unterhalb der Kapelle
Kartennummer:1:25'000 - Vals - 1:25'000 Hinterrhein

Unser 200. Berggipfel! Ein würdiger Berg für dieses Jubiläum. Der sehr einfache Aufstieg (höchstens T3) wird mit einem überwältigendem Panorama belohnt.

Start bei der Kapelle Zervreila oberhalb des Zervreilasees. Man steigt auf dem markierten Bergweg zum Guraletschsee auf. Weiter geht es mit zum Teil eher spärlichen weiss-rot-weissen Markierungen zum Fanellgrätli (P. 2710 m) hinauf. Etwas Aufmerksamkeit ist hier gefragt, um die Markierungen nicht zu verfehlen, wobei sich in der Routenfindung keine nennenswerten Probleme stellen. Über einen längeren Abschnitt geht es etwas mühsam über grobes Geröll.

Vom Fanellgrätli weist ein Wegweiser Richtung Fanellhorn. Der weitere Verlauf ist etwas übertriebenerweise als alpine Route (weiss-blau-weiss) markiert. Die Route erweist sich aber als harmloser, nicht zu verfehlender Bergwanderweg. Problemlos erreicht man den wunderbaren Gipfel mit seiner fantastischen Aussicht. Das Fanellhorn ist ziemlich weit und breit der höchste Gipfel, wird aber trotz seiner leichten Erreichbarkeit eher wenig häufig aufgesucht.


Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 I
T4+
1 Aug 13
Fanellhorn 3123m, Überschreitung · RainiJacky
T3
13 Aug 16
Fanellhorn (3124 m) · Max
T3
17 Aug 14
Fanellhorn · cresta
T3
18 Aug 13
Fanellhorn · a1

Kommentar hinzufügen»