Arbenbiwak - Mettelhorn


Publiziert von Sherpa , 9. August 2014 um 14:49.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 5 August 2014
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 1330 m
Abstieg: 1219 m
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel du Trift

Arbenbiwak - Höhbalmen - Mettelhorn

nach einer kalten aber schönen Nacht im Arbenbiwak *Arbenbiwak SAC 3224m gingen wir früh los mit dem Ziel das Mettelhorn 3406m zu besteigen. Weil es in der Nacht zuvor noch geschneit hat, waren die Felsen mit einer dünnen Eisschicht überzogen. Beim Abstieg vom Arbenbiwak war deshalb besondere Vorsicht angebracht.

Nachdem die Felspassagen überwunden waren, Peilten wir schon früh Pt. 2670 an. Damit konnten wir weitgehend die Höhe mitnehmen. Der Weg über Pt. 2670 ist Weglos, stellt aber kein Problem dar. 

Schon bald kamen wir auf dem ordentlichen Wanderweg (Höhbalmen), welchem wir bis zu unserem Zwischenstopp, dem Hotel du Trift folgten.

Beim Hotel du Trift machten wir Rast und stärkten uns für den Nachmittag. Wir wurden freundlich empfangen und verköstigt.

Am Nachmittag teilten wir uns auf. Während die Kids das Wisshorn 2936m anpeilten, machten wir uns auf zum Mettelhorn. Der Weg ist ab dem Trift beschildert und mit ca. 3 1/4h angegeben.

Vereinzelt treffen wir auf Wanderer, welche sich bereits im Abstieg befinden. Kurz vor dem Furggji treffen wir auf Schneefelder, welche gut zu begehen waren. Auf dem Furggji Sattel führt der weitere Weg über den gut eingeschneiten Hohlichtgletscher, welcher ebenfalls gut zu begehen war. Der letzte Aufstieg war dann im Geröll. Streng und Steil gings Aufwärts. Oben angekommen, hatten wir eine tolle Sicht auf Zermatt. Leider war das Weisshorn in Wolken gehüllt.

Den Abstieg machten wir über die selbe Route zum Hotel du Trift, bei welchem wir die Nacht verbrachten.


Tourengänger: Sherpa


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»