Der Chäligang im Regen


Publiziert von bulbiferum , 20. Juli 2014 um 14:36.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:12 Juli 2014
Klettersteig Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 560 m

Die Wettervorhersage für den Samstag war schlecht. Regen ist angesagt. Etwas Kurzes wollen wir trotzdem machen. So fällt die Wahl auf den Chäligang Klettersteig.  So können wir unser KS Material für unsere kommenden Ferien in den Dolomiten nochmals checken und  ich kann meinen neuen Klettergurt ausprobieren. Meinen alten geliebten Mammut Alpine musste ich nach über 15 Jahren definitiv entsorgen. Etwas Vergleichbares gibt es ja leider nicht mehr.
 
Wie vorher gesagt, regnet es als wir uns bei der Talstation der Bahn aufmachen. Ca. 20 Min. dauert es bis zum Einstieg des Klettersteiges. Unterwegs wird der Regen stärker und so ziehe auch ich meine in Schottland erstandene Paramo an. Helene hat sich schon am PP gegen den Regen gewappnet ;-)
 
Der Klettersteig ist nicht schwierig, aber die nassen schmierigen Felsen erfordern erhöhte Aufmerksamkeit und die an den Schuhsohlen klebende Erde hat auch ihre Tücken. Wo man bei trockenem Wetter vermutlich einfach auf Reibung gehen kann suchen wir jetzt kleine Tritte und versuchen, ohne uns am Seil zu halten, hoch zu steigen. Das gelingt fast überall.
 
Der grosse Enstligenfall ist natürlich sehr präsent. Der Steig führt nahe an die Kante heran, wo der Bach über die Felsen ins Nichts hinaus stürzt. Ich vergewissere mich zweimal, ob ich auch richtig gesichert bin bevor ich mich ins KS-Set  hänge und hinauslehne um ein Foto zu machen.
Weiter oben führt der Steig durch steile grasige Hänge. Grosse Flächen sind bedeckt mit Edelweiss und Paradieslilien. Aber auch Alpenrosen, Alpenakelei, Arnika usw. hat es viele. Als wir oben ankommen sind wir nass und dreckig, weil wir uns immer wieder für die Fotos ins nasse Gras legen „müssen“.
 
Die Tour beschliessen wir dann im Bärtschi bei einer Flasche Weisswein und einem Hobelkäseteller.  Als wir das Berghaus verlassen schüttet es wie aus Kübeln und dicker Nebel ist aufgezogen. Den Abstieg zu Fuss lassen wir stillschweigend sausen, schliesslich hat es hier ja eine Bahn .... ;-)

Tourengänger: bulbiferum


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

DanyWalker hat gesagt: Klettersteig
Gesendet am 30. Juli 2014 um 13:47
Tolle Fotos. Wir haben ihn am letzten Sonntag gemacht. Für mich als Anfänger gerade richtig. Zwar hat es nicht, wie bei euch, geregnet, aber nass und rutschig war es trotzdem. Es ist aber ein toller Klettersteig.

Kopfsalat Pro hat gesagt: Paramo
Gesendet am 2. Mai 2016 um 12:09
Wie seid Ihr mit Euren Paramo-Sachen zufrieden?


bulbiferum hat gesagt: RE:Paramo
Gesendet am 2. Mai 2016 um 18:32
Hallo Dani
Wir haben nicht viele Stücke von dieser Marke. Helene eine Jacke mit durchgehendem Reissverschluss und ich einen Schlupfblouson. Wir sind bis jetzt sehr zufrieden damit. Wichtig ist, dass man sie gemäss Anleitung regelmässig mit Nikwax nachbehandelt und so die Imprägnierung à jour hält. Sie schützt auch sehr gut gegen starken kalten Wind. In 7 Wochen gehen wir wieder für 3 Wochen nach Schottland und da wird sie wieder im Rucksack sein.

Wir sind vor drei Jahren zufällig auf dieses Produkt gestossen. Auf der Isle of Skye, bei Struan hat es ein Sportbekleidungsgeschäft, dass dir die Klamotten gleich massschneidert. Helene hat sich ihre Jacke dort gekauft (ca. 250.-) Meine ist aus Ullapool ab der Stange.

Du wohnst ja nicht weit weg von uns. Wenn du willst kannst du sie bei uns ansehen. Ein Bier habe ich immer für dich ;-)

Kopfsalat Pro hat gesagt: RE:Paramo
Gesendet am 2. Mai 2016 um 18:48
Hallo Markus,

Besten Dank fürs Angebot. Hab mir letzte Woche welche übers Internet gekauft - Jacke und Hose - nachdem ich auf der Tour um Erschwil bis auf die Knochen nass wurde. Bin dann auf der Suche nach brauchbaren Regenklamotten über Paramo gestolpert.

Leider findet man bei uns (in der Schweiz) fast nichts dazu. Da hab ich gedacht, schaust du mal bei hikr. Wollte nur wissen, wie sich die Sachen im Langzeitgebrauch so halten. Anscheinend sehr positiv. Da bin ich ja erfreut. Konnte meine bisher nur einmal letzten Samstag im Jura probetragen. Sehr angenehmes Gefühl, überhautp nicht schwitzig, wie das bei mir mit GTX immer der Fall ist.

Das Bier können wir gerne ein ander Mal trinken. Spätestens am hikr-Treff? Hoffentlich werden wir dann unsere Paramo-Sachen nicht benötigen ... ;-)


Kommentar hinzufügen»