Von Mompé Medel zur Medelserhütte und auf den Piz Caschleglia


Publiziert von weima , 28. August 2008 um 22:45.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:23 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Gruppo Piz Medel 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 1600 m
Abstieg: 1600 m
Strecke:Mompé Medel - Curaglia - Stavels Veders - Fuorcla da Lavaz - Camona da Medel - Piz Caschleglia
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto oder PW nach Mompé Medel
Unterkunftmöglichkeiten:Camona da Medel CAS


An einem Samstag mittag nach Mompé Medel gefahren, und auf dem ruhigen Dorfplatz das Auto parkiert.
Von hier aus geht es zu Fuss los via Plaun Tiatscha nach Curaglia, Marschzeit etwas knapp unter einer Stunde (offiziell signalisiert sind 1.5h). Natürlich kann man auf der Lukmanierstrase direkt nach Curaglia fahren, der schnellste Weg ist hier aber nicht Prio 1.

In Curaglia gibt es einen Denner, welcher mir meinen Marsch-Ice-Tea verkauft. Dann durch das Dorf hoch dem Bach entlang bis zur Info Tafel zum Val Greina (Jagdbanngebiet), bei welcher dann das Auto nun spätestens stehen gelassen werden muss.
Der Anstieg beginnt nun relativ freundlich weiter entlang des Bachs bis zum Punkt Stavels Veders, wo dann auch die schöne Moorlandschaft rund um die Alp Sura beginnt. Nach der Alp Sura wird der Anstieg wieder steiler und mündet dann in ein (gut markiertes) weiterführendes Geröllfeld bis hoch zur Fuorcla da Lavaz.

Direkt an diesem Uebergang befindet sich auch die Medelserhütte.
Der nun im zweiten Jahr bestehende moderne Anbau integriert sich gut mit der alten Bausubstanz der Hütte und bietet moderne Schlaf-, Ess- und Waschräume.
Arnaldo und seine stürmische Hüttenhündin empfangen einen freundlich. Zum Znacht geniessen wir einen hervorragenden Risotto mit Steinpilzen und Mortadella. Zum Schluss sitzen wir zu fünft noch bei einem Salbei- Grappa in der Stube. Wahre Gastfreundschaft bei Arnaldo!

Während der Tag herrlich sonnig war, zieht am Abend starker Nebel auf, und in der Nacht schneit es gar.
Am nächsten Morgen sind die Berge rund um uns etwas gepuderzuckert, erstrahlen aber in wunderbarem Sonnenschein.

Der Anstieg auf den Piz Caschleglia gestaltet sich grundsätzlich relativ unkompliziert über Grasnarben und Gratsteine. Es müssen ca. 400 Höhenmeter zurückgelegt werden, die sich allesamt im T3 Bereich abwickeln lassen. Aufgrund des noch vorhandenen oder schon im Schmelzen begriffenen Schnees sind aber einige Stellen recht rutschig. Insbesondere wo etwas ausgesetzt gearbeitet werden muss, ist dies nicht immer angenehm und Trittsicherheit erstes Gebot! (Kletterstellen nicht ausgesetzt)

Nach Rückkehr noch eine kurze Einkehr bei Arnaldo zu Apfelkuchen und Kafi Creme.

Abstieg über die gleiche Route zurück nach Mompé Medel.

Tourengänger: weima

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+
T5- I
23 Jun 12
Piz Caschleglia (2936m) - Vorgipfel · أجنبي
T4 I
4 Jul 11
Piz Caschleglia 2936m · chaeppi
T4 WS-
26 Jun 14
Piz Medel und mehr · Frangge
L
23 Aug 14
Piz Medel 3210m · Freeman

Kommentar hinzufügen»