Höch Turm 2666m und Ortstock 2716m


Publiziert von Alpinist , 28. August 2008 um 18:31.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:24 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Ortstockgruppe 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1118 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Anfahrt: Muotathal 610m - Bisisthal - Sahli 1149m - Talstation Luftseilbahn Glattalp
Unterkunftmöglichkeiten:SAC Glattalphütte, Alpwirtschaft Sahli Alp, sehr gutes essen im Restaurant Schwarzenbach im Bisisthal.
Kartennummer:LK: Muotathal Blatt 1172 für anfahrt, und Linthal Blatt 1173 für aufstieg und abstieg.

Anfahrt:
Muotathal 610m - Bisisthal - Sahli 1149m - Talstation Luftseilbahn Glattalp

Aufstieg von der Glattalp zum Höch Turm:

Ab der Bergstation 1869m auf markiertem Weg weiter zur Weg verzweigung auf der Höhe Seeloch 1860m, hier den linken zweiger nehmen, weiter am Gebäude vorbei, bis über das Hinter Läckibach Brüggli, dann ab hier wird der markierte Weg verlassen, weiter hoch wandern über Vieh Weiden über die Gütschen hoch ca.zum Pt.2001 weiter leicht hoch travesieren in richtung Edelwissband bei Pt.2082, hier zu einem markanten Felsblock hin, ab diesem Felsklotz dann dem Südhang hochsteigen, zuerst durch die Grasnarbe und dann über Gras Sätz später dann über Geröll hoch zum Grat, wo man östlich vom Gross Chilchberg auf den Grat hoch kommt. Auf der Karte sind zwei Pt. mit exakt gleicher höhe 2426 eingezeichnet, man kommt hoch östlich vom östlichsten Pt.2426 auf den Grat. Oben am Grat dann weiter in östlicher richtung über den Grat zum Pt.2466 mit Steinmandli versehen, weiter dem Grat entlang in richtung Höch Turm, bei der NW-Seite beim Fahrverbot vorbei, nun wollten wir wie üblich beim 1.Band hoch steigen (siehe Bild), war aber nicht möglich weil es durch die Nacht neu Schnee gab und dieses Band zum Teil vereist war, dann steigten wir durchs 2.Band hoch, einfacherer einstieg (es war fast nichts vereist) leichtes kraxeln, man gelangt dann auf ein kleines Plateau, nun direkt an einem Riss (3.Grad) , die Schlüsselstelle hoch auf den West Grat vom Höch Turm, weiter hoch klettern (2.-3.Grad) am West Grat zum Gipfel vom Höch Turm 2666m.

Abstieg vom Höch Turm, Ost-Seitig herum zur Furggele 2395m und hoch zum Ortstock 2716m:

Vom Gipfel auf dem West Grat und durchs Band runter, unten vom Höch Turm zuerst nur kurz auf dem Grätli in Nord östlicher richtung, bis man rechts unten die grossen Platten sieht mit einer markanten grossen Rinne, absteigen zu dieser Rinne, in der Rinne entlang bis an die Ost-Seite vom Höch Turm, dann mehr oder weniger alles direkt am Felsen entlang runter über Platten und Geröll und direkt um den SüdOst ausläufer vom Höch Turm herum, hochsteigen und flach
in Süd-östlicher richtung zur Furggele 2395m, nun auf dem markiertem Weg hoch zum Ortstock 2716m.

Abstieg vom Ortstock 2716m:
Vom Ortstock 2716m ist der markierte Weg zum abstieg wohl eher nicht zu verfehlen, denn es ist ein hoher Wegweiser auf dem Ortstock!!!
Im abstieg dem gleichen Weg entlang über die Furggele 2395m runter zum Glattalpsee, ab hier sind wir dem breiten Weg bis zum Seeloch, weiter am
Glattalp-Restaurant vorbei weiter bis zur Bergstation der Luftseilbahn, hier haben wir uns für den abstieg durch die Geiss-Chällä entschieden, macht viel mehr spass und fun, zu oberst an der Geiss-Chällä ist eine Leiter angebracht, der Pfad ist gut zu sehen, runter durch diese Chällä, bis
unten links ein Pfad zu sehen ist der zum markiertem Weg führt (ca beim Pt.1654), auf markiertem Weg runter am Märä-Brunnen vorbei, weiter runter zum Sahli.


Der Ortstock 2716m kann man auch auf dem markierten Weg über die Glattalp - Furggele erreicht werden-->mehr,
oder auch von Braunwald (KT.GL) über den Bärentritt - Furggele.

Viele weitere Bergtouren Bilder findest Du auf meiner Homepage www.cornelsuter.ch

Tourengänger: Alpinist

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 ZS III
T6 WS II
23 Sep 09
Flätstock, Höch Turm und Ortstock · Alpin_Rise
T5 ZS II
T6 II
16 Jul 11
Höch Turm und Ortstock · Staeffl
T6 ZS III

Kommentar hinzufügen»