Fruttli-Steig


Publiziert von D!nu , 23. August 2014 um 16:25.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:23 August 2014
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Klettersteig Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: Östliche Melchtaler Alpen   CH-OW   Westliche Melchtaler Alpen 
Zeitbedarf: 4:00
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Stöckalp

Einmal wieder mit den Kidies auf einen Klettersteig. Doch welcher soll es sein? Den "Via Ferrata del Diavolo" bei Andermatt hatten wir letztes Jahr mit dem ältesten erfolgreich gemeistert. Dieses Mal sollten auch die Geschwister mit. Der "Fruttli-Steig" ist ein kurzer Klettersteig mit steilen Passagen, welcher sich ebenfalls gut eignet um einmal  Klettersteig-Luft zu schnuppern. Dazu kommt, dass rund um die Seen auf der Frutt diverse gut ausgebaute Feuerstellen platziert sind. So beschliessen wir uns also den "Fruttli-Steig" zu besuchen und bei einer Bratwurst das Abenteuer zu reflektieren.

Mit dem ÖV fahren wir bis in die Stöckalp wo wir auf die Gondelbahn umsteigen. Auf der Melchsee-Frutt umrunden wir zuerst den Melchsee, bevor wir der Bonistock-Felswand entlang und somit dem Klettergarten entlang bis zum Einstieg des "Fruttli-Steig" folgen. Diverse Kletterer turnen an der griffigen Felswand herum. Die Kinder werden ganz nervös und möchten sich am liebsten auch gleich einhängen lassen um die Felswand hinauf zu klettern. Doch unser Ziel ist der "Fruttli-Steig".

Der Fruttlisteig steigt zuerst senkrecht hoch. Das erste Highlight folgt bereits nach den ersten Metern, man durchdringt die Felswand durch eine Höhle. Verlässt man den Lochartigen Riss in der Wand so erblickt man die erste Gelegenheit für eine Pause, zwei ausrangierte Sessel eines Sesselliftes hängen hier mitten in der Wand! Danach geht's weiter aufwärts bis zu einer Leiter. Der Ausstieg ist direkt beim Seilbahnmasten der Bonistockbahn. Der Klettersteig ist relativ kurz und nach ca. 30 Minuten durchstiegen.

Oben im Bonistock angekommen, wandern wir auf dem Grat bis zum Chringen, ein Sattel um zum Tannsee abzusteigen. Hier treffen wir beim Abstieg auf einzelne Murmeltiere. Der Nebel verfolgt uns heute den ganzen Tag und so sehen wir entlang des Tannsees nur unsere Uferseite. Am Ende des Tannsees benutzen wir die Feuerstelle um unsere Servelats zu bräteln, die wärme des Feuers ist sehr willkommen bei den heutigen 5 Grad. Von hier aus nehmen wir dann auch den Fruttli-Zug bis nach Melchsee Frutt zurück,  um den Tag Kindergerecht abzuschliessen.

Tourengänger: D!nu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»