Kater-Wanderung auf den Montalin


Publiziert von MunggaLoch , 18. August 2008 um 18:48.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Schanfigg
Tour Datum:17 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Strecke:Calfreisen - Balnettis - Eggen - Gromser Chopf - Montalin - Prapitscha - zurück auf den Weg - Calfreisen

Als der Wecker klingelte war es noch extrem früh! Trotzdem stand die Sonne schon hoch am Himmel. Diesmal lag die kurze Nacht weder an den schnarchenden Gästen einer SAC Hütte noch am frühen Aufbruch weil es eine lange Tour geben sollte. Nein, Schuld war das Churerfest mit dem einen oder anderen Gläslein Weisswein...

Trotzdem wollten wir uns noch etwas bewegen. Und eigentlich war das Wetter (noch) nicht schlecht ;-) So machten wir uns auf die Räder und fuhren nach Calfreisen. Nein, macht nichts, ich wusste bis dahin auch nicht, wo das ist.

Von dort gings steil rauf bis... Ach, es war immer steil. Ich musste die erste Stunde aus schon genannten Gründen ziemlich leiden. Die Strecke ist gut markiert und geht immer dem Weg oder der Fahrspur entlang.

Mit der Zeit war ich auch wieder etwas besser zu Fuss und wir entschieden, damit es nicht gar zu einfach wird, noch einen kurzen Abstecher auf den Gromser Chopf zu machen. Der war nochmals steil. Und durch das feuchte Gras mussten wir uns auch recht konzentrieren. Spätestens da war auch ich wieder voll da. Oder musste einfach ;-)

Danach gings runter und wieder auf dem Wanderweg rüber zum Montalin. In den Felsen entdeckten wir noch eine Steinbockherde. Oder heissen die nicht Herde? Egal, es waren einfach ein paar Steinböcke. Und die standen "bockstill", man könnte meinen die langweilen sich an solch einem Sonntag etwas...

Auf dem Montalin gäbe es dann wohl eine super Aussicht auf die Berge rundum. Leider zeigten sich da die wenigsten. Aber uns war's egal, hauptsache bei uns war der Nebel noch nicht. So genossen wir die Sicht von oben herab auf Chur und das Churer Rheintal.

Für den Rückweg wählten wir den direkten Weg runter zur Alp Prapitscha, dort auf dem Fahrweg zurück auf den gleichen Weg, den wir schon rauf gelaufen waren.

Und obwohl wir ein paar Mal etwas "Angst" hatten, begann es erst zu regnen, als wir schon wieder im Auto Richtung Unterland waren...

Tourengänger: MunggaLoch, Elju

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»