Chrüzhubel 998m


Publiziert von eldo , 18. August 2008 um 14:18.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum: 9 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-LU   Pilatusgebiet 
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 500 m

Cancellara holte Bronze… ich wollte Gold. Nach seiner tollen Leistung hatte ich wieder einmal Lust, eine Velo-Bike-Tour zu unternehmen. Natürlich durfte der finale Schlussaufstieg zu Fuss nicht fehlen. Leider blieben mir an diesem Samstag-Nachmittag nur noch 2.5h für meine Unternehmung übrig.
Mein Goldziel: Würzenegg 1173m und Chrüzhubel 998m… Silber: nur Würzenegg und Bronze: nur Chrüzhubel… das Minimalziel, denn es zählen ja nur die Medaillen.
Ich mache mich also voller Tatendrang in Neuenkirch 552m auf den Weg. Um Zeit zu sparen fahre ich aus der Hauptstrasse nach Hellbühl 570m, von da bald auf Nebenstrassen via Spitz 554m nach Littau 456m. Kurz nach dem Bahnübergang die erste Steigung rechts hoch über Vogelmoos, Ränggloch Richtung Obernau. Jetzt beginnt der stetige Aufstieg Richtung Eigenthal. In Stalden 739m zolle ich meinem angeschlagen Tempo – war wohl doch einiges zu schnell gestartet – Tribut. Bevor ich ab dem Velo falle, steige ich doch lieber anständig ab… mein „Traum“, die Goldmedaille, ist weg… Kurze Pause und die erste Enttäuschung ist vorbei. Wenigstens die Bronzene sollte es doch noch sein…also los!
Der einfachste, schnellste und wohl kräfteschonenste Weg zum Holderchäppeli 942m führt auf der Fahrstrasse über Hergiswald 803m. Beim der kleinen Kappelle bei Holderchäppeli 935m Velo im Gebüsch deponiert und direkt über die frisch gemähte Wiese in NW-Richtung hoch. Die Schlüsselstelle ist wohl ein zu überquerender Stacheldraht… Noch ein kurzes Stück dem Wald entlang und schon steht man beim Kreuz auf dem Chrüzhubel 998m. Ein Schluck aus der Flasche, ein paar Föteli und schon bald stehe ich wieder beim Velo.
Ich entscheide mich für den Weg über Chotzigen 856 – heisst wirklich so – dann Wanderweg P.787, P.739 nach Malters 498m. Von Malters geht’s via Ei, Bruggeringe 562m, Spitz 554m, Hellbühl 570m zurück nach Neuenkirch 552m.
Ich habe sogar das Zeitlimit eingehalten, trotzdem scheint sich niemand in Neuenkirch für meine Brozene zu interessieren…!

Tourengänger: eldo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»