Piz Fregslas 2819 m - Über den Nordwestgrat


Published by Ivo66 Pro , 8 June 2014, 17h09.

Region: World » Switzerland » Grisons » Albulatal
Date of the hike: 8 June 2014
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:30
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Route:Punts d'Alp - Alp Muotta Sur - Nordwestgrat - Piz Fregslas - Nordwestgrat - Lena Secha - Alp digl Chants - Punts d'Alp
Access to start point:Von Bergün Richtung Val Tuors fahren; gebührenpflichtig; Geldautomat auf dem Strässchen im Tal (z. B. CHF 5.00 für 12 Stunden). Fahrt mit PW bis zum Parkplatz bei Punts d'Alp möglich. Parkplatz.
Maps:1:25'000 Albulapass

Der Piz Fregslas liegt ziemlich genau 4 km westlich des höchsten Bergs Mittelbündens, dem Piz Kesch; nur von diesem getrennt durch das Val Plazbi. Er bietet somit einen unverbaubaren, spektakulären Blick zu seinem prominenten Nachbar. Im Gegensatz zum Kesch ist der Fregslas alles andere als berühmt. Im SAC-Clubführer wird er nur in einer Randnotiz erwähnt, und er wird trotz seiner einfachen Erreichbarkeit wohl nicht häufig aufgesucht. Auch auf hikr.org. war er bis heute ein unbeschriebenes Blatt.

Vor vielen Jahren haben wir den Piz Fregslas schon einmal bestiegen; auf unserer gestrigen Tour stach uns sofort sein bereits schneefreier Nordwestgrat in die Augen. Aufgrund des Kartenbilds müsste dieser eigentlich ohne grössere Schwierigkeiten besteigbar sein.

Nach dem wildromantischen Aufstieg an den mit Arvenwäldern geschmückten Hängen des Val Tuors erreichten wir bald die Alp Muotta Sur, von wo wir uns zwischen den noch vorhandenen Schneefeldern einen Weg in Richtung des Nordwestgrats bahnten. Dieser besteht im untersten Teil aus einem recht steilen, gut gestuften und breiten Rücken, der sich gegen oben immer mehr zu einem Grat verengt. Einige aus der Ferne etwas beeindruckende felsige Stellen entpuppen sich aus der Nähe als ziemlich harmlos.

Nach etwas mehr als 2 Stunden Aufstieg hatten wir den Gipfel des Piz Fregslas erreicht. Wir genossen einmal mehr das atemberaubende Gipfelpanorama ganz für uns alleine - in Graubünden die Regel, nicht die Ausnahme.

Im Abstieg nutzten wir vom Fusse des Bergs einige Schneefelder zum Abrutschen und wanderten schliesslich noch auf einem markierten Bergwanderweg ins Val Plazbi und von dort hinunter zum Ausgangspunkt in Punts d'Alp. Ein landschaftlich sehr lohnender Umweg.

Routenbeschreibung:

Von Punts d'Alp erreicht man auf einem markierten Bergwanderweg die Alp Muotta Sur (der Weg ist entsprechend ausgeschildert; zur Zeit allerdings wegen Holzfällerarbeiten gesperrt - heute Sonntag erlaubten wir uns, ihn dennoch zu benutzen.) Man bleibt eine Weile fast im Talboden, ehe der Bergweg durch den Wald ansteigt (Abzweigung nicht verpassen; Wegweiser).

Auf der Alp Muotta Sur erblickt man bereits den Piz Fregslas und steigt ihm beliebig über Alpweiden entgegen, wo man auf den Beginn des Nordwestgrats trifft. Über diesen erreicht man ohne Schwierigkeiten den Gipfel.

Hike partners: Ivo66, Lena


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Peter23 says: Pfingst-Grüsse
Sent 10 June 2014, 13h30
Hallo Ivo und Lena

Schöne Pfingst-Grüsse habt Ihr uns da übermittelt. Es wird wohl noch ein paar Wochen dauern, bis ich "nur" T3/T4 unter die Sohlen nehmen darf.

Beste Grüsse
Peter

Ivo66 Pro says: RE:Pfingst-Grüsse
Sent 10 June 2014, 17h29
Hallo Peter

...und bis in ein paar Wochen ist dann auch der letzte Schnee weggeschmolzen und das Knie wieder fit. Aber ich verstehe schon, dass diese Warterei bei dem Wetter übel ist... Weiterhin gute Besserung!

Beste Grüsse
Ivo und Lena


Post a comment»