Stubeck (2.370m) ab Frido-Kordon-Hütte


Publiziert von Riosambesi , 30. Mai 2014 um 13:52.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Ankogel-Gruppe
Tour Datum:29 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 2:45
Aufstieg: 725 m
Abstieg: 725 m
Strecke:8 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Tauernautobahn bis Gmünd/Kärnten. Dort durch das Stadttor und sofort links abbiegen.Schildern Frido Kordon Hütte folgen (ca 12km)
Unterkunftmöglichkeiten:Frido-Kordon-Hütte
Kartennummer:Kompass 50 Blatt WK 66

Gut 40km im Nordwesten von Villach erhebt sich das Stubeck, im Winter ein beliebter Skitourenberg.
Sobald der Schnee geschmolzen ist bietet er sich auch bei unsicheren Wetterbedingungen als Wanderung an, notfalls ist man schnell wieder zurück bei der Hütte am Ausgangspunkt.
Von dem malerischen Gmünd in Kärnten aus führt eine 12km lange mautfreie Straße den Berg hinauf bis zur Frido-Kordon-Hütte.
Hier beginnt der Marsch auf das Stubeck über den lang gezogenen Bergrücken, teils über Wiesen teils auf einem sichtbaren Pfad, Markierungen an Felsen und Bäumen erleichtern die Orientierung.
Nach etwa 90 Minuten steht man schon auf dem Gipfel, ohne sich übermaßen verausgabt zu haben.
Trotz schlechter Wetterprognose ist es sogar sonnig, wie es die Werbung für den ´sonnigen Süden Österreichs´ verspricht.
Fazit:
Problemlose Wanderung zum Appetit anregen auf die umliegenden höhren Ziele.

Tourengänger: Riosambesi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»