Rossberg Gnipen und -Wildspitz


Publiziert von carpintero Pro , 25. Mai 2014 um 14:20.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:20 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Ross- und Zugerberggebiet   CH-SZ   CH-ZG 
Zeitbedarf: 6:45
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Bahnhof Arth-Goldau - Goldauer Bergsturz - Gnipen - Wildspitz - Halsegg - Stn. Sattel-Ägeri
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Arth-Goldau
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Sattel-Aegeri
Kartennummer:1151 (Rigi), 1152 (Ibergeregg)

Vom Bahnhof Arth-Goldau folge ich dem markierten Weg Richtung Schuttwald. Auf der Höhe von 930 m treffe ich auf die Querverbindung Gribsch und Ober Spitzibüel. In der Nähe dieser Kreuzung befindet sich die Abzweigung für den Orchideenrundgang. Ich entscheide mich spontan, diesen zu besuchen und entdecke nebst dem zahlreich vorhandenen Frauenschuh und Waldvögelein zusätzlich noch Exemplare der Fliegen-Ragwurz.

Der Orchideenrundgang mündet wieder in die Querverbindung und ich folge ihr diesmal Richtung Ober Spitzibüel bis zu Abzweigung auf den Gnipen. Der Aufstieg durch das Bergsturzgebiet ist schweisstreibend und vor allem sehr eindrücklich. Ich erreiche das Gipfelkreuz und trage mich dort ins Gipfelbuch ein. Nach dem Studium der Informationstafeln über den Bergsturz von Goldau halte ich direkt an der Abbruchkante Mittagsrast.

Das Bergrestaurant Wildspitz hat heute ausnahmsweise geöffnet und ich kaufe mir ein Erfrischungsgetränk. Über die Halsegg erreiche ich schliesslich Sattel.

Tourengänger: carpintero


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Renaiolo hat gesagt:
Gesendet am 27. Mai 2014 um 17:43
Hoi Simon, hab grade gesehen, dass Du ein paar Tage vor uns auf dem Gnipen warst. Gratulation, schöne Bilder! HG Ruedi


Kommentar hinzufügen»