Von Allières auf den Corbé weiter auf den Pila


Publiziert von poudrieres , 24. Mai 2014 um 21:30.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:24 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-FR   CH-VD 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 1350 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit SBB oder PW.
Kartennummer:262 T Rochers de Naye

Corbé (1860m) - Cape au Moine (1941m) - Le Pila (1892m).

Ich zögere nicht lange, als ich unter Zazas Pendenzen einen Gipfel der Arête des Verraux ausmache, den ich noch nicht bestiegen habe. Die Arête des Verraux ist ein Grat zwischem dem Col de Pierra Perchia und dem Col de Jaman den Maurice Brandt als "effilée et accidentée" bezeichnet. Auch wer der französichen Sprache nicht mächtig ist, weiss nach der Tour, was damit gemeint ist.

Wir beginnen die Tour in Allières und steigen erst einmal über Wander- und Fahrwege nach La Case auf. Den Versuch, den Corbé über den Ostgrat zu erreichen und P.1845 zu überschreiten brechen wir ab und steigen dann direkt von La Case in den Sattel zwischen P.1892 und P.1845 und von dort weiter zum Gipfel des Corbé auf.

Nach einer verdienten Pause machen wir uns an die kniffligste Passage der Tour: Der Abstieg in den Sattel zum Nordgipfel ist zwar gestuft aber sehr steil. Feuchtigkeit und ein Hauch von Schnee machen das Ganze heute zusätzlich grenzwertig.

Aus dem Sattel steigen wir in Richtung auf die Lawinenverbauungen ab und queren entlang der Lawinenverbauungen unter dem Nordgipfel zurück auf den Grat. Wir folgen dem Grat und steigen zum Cape au Moine auf. Eine felsige Passage lässt sich in der Westflanke umgehen. Als wir uns zu einer zweiten Pause niederlassen zieht es leider noch einmal zu und uns bleibt nur die Aussicht nach Osten. Eine deutliche Wegspur führt vom Cape au Moine hinab zu P.1860. Eine ausgesetze Stelle (Bohrhaken) lässt sich in der Ostflanke umgehen.

Am Col de Pierra Perchia (oder P.1860) lichten sich die Wolken und unsere Stimmung hebt sich. So beschliessen wir der Wegspur zum Pila zu folgen. Zwei Felsstufen unter dem Gipfelkreuz können in der Westflanke umgangen werden - oder mit mehr Höhenverlust auch in der Ostflanke. Wir folgen dem Ostgrat und steigen dann über P.1815 nach Pierra Perchia ab. Über Orgevaux gelangen wir zurück nach Allières, wo wir einen Sprung im Hôtel de la Croix de Fer vorbeischauen.

Route: Allières - La Case - Corbé - Cape au Moine - Le Pila - Orgevaux - Allières.

 Orientierung: Markierte Wege bzw. Wildspuren oder weglos.

Variante: Start am Col de Jaman.

Schwierigkeit: Aufstieg zum Corbé T5, Abstieg über Nordgrat T6, Aufstieg zum Cape au Moine T5, Abstieg über Nordgrat T4+. Abstecher über den Pila T5+.

Bedingungen:Nordseitig Neuchnee bis ca. 1800m, absonnig feucht.

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung. Pickel.

Einkehrmöglichkeit: Hôtel de la Croix de Fer, Allières.

Parkmöglichkeit: Allières.

Literatur: Guide des Préalpes fribourgeoises, Maurice Brandt, SAC-Verlag.

Karte:
Karte


Tourengänger: Zaza, poudrieres


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»