Cima di Camadra 3172m e Trekking degli Stambecchi


Publiziert von MicheleK , 14. August 2008 um 02:59.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Bellinzonese
Tour Datum: 9 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-TI   Gruppo Piz Medel   Gruppo Scopi 
Zeitbedarf: 9:30
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 2300 m
Strecke:Pian Geiret - Passo Ufiern - Cima di Camadra - Passo Uffiern - Sasso Lanzone - p 2595 - Berneggio - p2344 - Forteia - Campo Blenio
Zufahrt zum Ausgangspunkt:OeV. Erster Greina Bus taegl. 7.30am von Olivone.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:OeV. Bus von Campo Blenio (17:55).
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Posta Olivone
Kartennummer:Greina, Olivone 1:25000

Die Cima di Caradra liegt zwischen dem Piz Medel und dem Piz Uffiern. Abwechslungsreiche Tour auf der alpinen Hauptwasserscheide oberhalb des gleichnamigen Val Camadra.
 
Start von Pian Geirett 2012m am Ende vom Val Camadra. Zuerst auf gut markierten Weg (T3) hoch zum Pass Uffiern 2628m. Genialer Empfang durch 3 Steinboecke auf der Passhoehe im Nebel.  Von dort weglos und abenteuerlich ueber den schwach ausgepraegten S Grat, ueber p. 2772m und 2794m aufgestiegen. Ab 2800m geht der Bergruecken in die geroellige Suedflanke ueber. Ich konnte die Route im Nebel mit Hoehenmesser, Kompass und Orientierungsvermoegen gut ausmachen. Hier und da unter den 20 cm Schnee , mehr zur Bestaetigung als diese verfolgend, fand ich dann auch uralte verblichene blau-weisse Markierungen. So bin ich in der Stille alleine auf den Gipfel gekraxelt (T5, I). Nach kurzer Gipfelrast diesmal halt ohne Aussicht, auf gleichem  Weg zurueck zum Passo Uffiern.

Mittlerweile hatte das Wetter aufgemacht. Aufstieg vom Pass Uffiern auf den herrlichen Blockgrat Sasso Lanzone (T4, rot-weiss). Absolut geniale Aussicht auf das Gebiet zwischen Adula und Valsertal, Greina und Scopi. Weiter zu p.2814 und dann Absteig in der SO Flanke nach Verzaira, 2595m oberhalb dem wunderschoenen Lago Retico.

Dann direkt und wegloser Abstieg nach Campo Blenio. Zuerst ueber Schafweiden, dann steilen Grashaengen und zuletzt abenteuerlich im Wald immer in SO Richtung bis man im Dorf ist.

Tourengänger: MicheleK

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+ L I
19 Sep 10
Cima di Camadra, 3172mt. · viciox
T3 L I
T4
10 Aug 08
Sasso Lanzone - Steinbockweg · CampoTencia
T4 II
6 Aug 07
Sentiero degli Stambecchi · stellino
T4+ II

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Cyrill Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. August 2008 um 17:25
Eine einsame und schöne Perle die Cima di Camadra.

MicheleK hat gesagt: RE:
Gesendet am 15. August 2008 um 19:17
Stimmt - insbesonders mit der wenigen Sicht. Vielen Dank fuer die Idee.

Die naechsten Ziele fuer mich in der Gegend werden wohl Piz Vial, Cassinello und Cassimoi sein.

Schoene Gruesse.
Michele


Kommentar hinzufügen»