Unterwegs am Eiger Trail


Publiziert von Koasakrax , 21. Mai 2014 um 13:59.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:20 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 3:45

Der Eiger Trail ist ja sehr, sehr oft beschrieben deswegen erspare ich mir heute eine Wegbeschreibung, da ich sie ohnehin nicht genau machen kann da wir alles unter einer hohen Schneeschicht wahrgenommen haben.

Ziel unserer Tour wäre eigentlich der Rotstock Klettersteig gewesen. Auf Grund des noch sehr vielen Schnees, disponierten wir um und machten uns auf den Weg zum Einstieg in die Eiger Nordwand.

Gleich beim Abmarsch auf der Kleinen Scheidegg überströmte uns Alpingeschichte beim Anblick der drei Giganten Eiger, Mönch und Jungfrau verstärkt durch den Anblick der beiden Hotels "Bellevue und Desalpes"

Immer im Schnee stapfend erreichten wir bald den Fallbodenhubel mit seinen Speicherteich. Immer tiefer im Schnee versinken querten wir hinüber Richtung Einstieg Klettersteig Rotstock. Bei der Fototafel kurz vorm Einstieg in die Nordwand erschlug uns die Wand mit seiner Mächtigkeit. Ehrfurchtsvoll schauten wir auf die Tafel mit der Erstbesteigerroute. Mit den Dramen die sich hier abgespielt haben vor dem geistigen Auge Karl Mehringer und Max Sedlmayr im Todesbiwak, Hinterstoisser Quergang mit dem mitgenommenen Sicherungsseil, welches dann den Rückzug unmöglich machte und schließlich und endlich der dramatische Kampf des Toni Kurz, lächlerliche 40 m von seinen Rettern entfernt und dennoch unerreichbar.

Auch besprachen wir beim Blick in die Wand die Durchstiegszeiten. Hatten die Erstbesteiger noch 3 Tage gebraucht liegt der heutige Rekord bei unglaublichen 2 Stunden 28 durch Daniel Arnold.

Das haben wir heute gebraucht um überhaupt von der Kl. Scheidegg nach hierher zu kommen.

Mit all diesen Eindrücken im Kopf steigen wir wieder Richtung Bahn ab und erreichten Grindelwald über Alpligen mit völlig durchnäßten Schuhen und der Gewißheit ein bischen Alpingeschichte ge chnuppert zu haben.

Auch brannte sich in unseren Gedanken eine Besteigung des Eigers, nein nicht durch die Nordwand das ist wahrlich viele Nummern zu groß für mich, es geht um die Überschreitung des Eiger über den Mittellegigrat im Aufstieg und im Abstieg über den Südgrat zum Südlichen Eigerjoch.


Tourengänger: Koasakrax


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
3 Aug 12
Eigertrail · Sebi4190
T5 II
T4 II WS
T1
T5- I
28 Aug 12
Die exponierte Guggihütte · Bergmax

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

mountainrescue Pro hat gesagt: G....
Gesendet am 22. Mai 2014 um 07:31
...wie GENIAL!!! ☺

Koasakrax hat gesagt: RE:G....
Gesendet am 22. Mai 2014 um 09:04
Ja war es schon, allerdings beim Schneewaten habe ich schon geflucht ;-)


Kommentar hinzufügen»