Riesenkopf (1480m) und Piesenkopf (1630m)


Publiziert von Andy84 Pro , 28. Mai 2014 um 10:21.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:19 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 850 m
Abstieg: 850 m
Strecke:24,5 km
Kartennummer:AV BY2 Kleinwalsertal, Hoher Ifen, Widderstein

Nachdem wir gestern bereits in der Gegend um Tiefenbach unterwegs gewesen sind, wollten wir heute mal mit dem Bike ins Rohrmoostal fahren und dem Piesenkopf einen Besuch abstatten.
Unser Auto parken wir etwas außerhalb von Tiefenbach gut einen Kilometer vor der Mautstelle. Von dort geht es mit dem Bike dann auf der breiten Fahrstraße hinein ins Rohrmoostal. Dabei bieten sich einem schöne Ausblicke auf die steilen Felswände der Roten Wand. Die kleine Siedlung Rohrmoos lassen wir dann rechts liegen und fahren in Richtung Westen, um dann nach gut anderthalb Kilometer rechts in Richtung Piesenalpe abzubiegen. Über die teils schön steile Fahrstraße erreichen wir auch diese recht schnell. Bei der ganzen Fahrt hat man immer wieder eine tolle Sicht auf die Kackenköpfe und die unteren Gottesackerwände.
Von der schön gelegenen Piesenalpe kann man dann auch schön die imposanten oberen Gottesackerwände sehen. Wir stellen die Bikes an der Alpe ab und gehen nun zu Fuß weiter in Richtung Westen, um dem laut AVF "völlig unbedeutendem" Riesenkopf einen Besuch abzustatten. Zunächst geht es auf einem Schotterweg in dessen Richtung, dann auf weglos über Wiesen in den Wald hinein. Ein wirklich ausgeprägter höchster Punkt oder eine Markierung lassen sich nicht ausmachen. Da hat der AVF wirklich nicht untertrieben.
Zurück geht es auf dem gleichen Weg bis zur Schotterstraße, wo wir allerdings gleich weiter auf schwachen Pfadspuren über den Westkamm auf den Piesenkopf aufsteigen.
Dieser ist ebenfalls recht schnell erreicht und an dessen höchstem Punkt steht ein nettes Kreuz und eine Sitzgelegenheit. Hier gönnen wir uns eine ausgiebige Rast in der warmen Abendsonne, bevor es auf dem markierten Weg vorbei an einer kleinen netten Kapelle zurück zur Alpe geht.
Die Hüttenbesitzer sind leider erst am heutigen Tag auf der Hütte eingetroffen und sind noch am vorbereiten gewesen, sonst hätten wir hier noch einen kleinen Einkehrschwung gemacht.
So geht es nun mit dem Bike recht zügig zurück ins Tal und weiter zu unserem Auto.


Fazit:

Eine nette Bike and Hike Abendunternehmung, das Rohrmoostal bietet sich ideal zum Biken an. Der Piesenkopf ist ein schöner einfacher Aussichtsgipfel, den Riesenkopf muss man nicht wirklich besucht haben. Aber egal, bevor man den oben war weiß man es ja net. ;-)


Schwierigkeiten und Zeiten:

Parkplatz - Piesenalpe:                 L   (Teerstraße), ca. 580 Hm, ca. 1 1/2 h
Piesenalpe - Riesenkopf:            T2, weglos,  ca. 20 min
Riesenkopf - Piesenkopf:            T2, zum Teil weglos,   25 min
Piesenkopf - Piesenalpe:            T2 ,   15 min

Tourengänger: Andy84, Diana


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Kommunist hat gesagt:
Gesendet am 9. Januar 2017 um 19:00
Wie du des öfteren die Allgäuer Berge diskriminierst. Natürlich MUSS man den Riesenkopf besucht haben!


Kommentar hinzufügen»