Sonnenuntergang am Stierkopf/Hinteren Hörnle / Tramonto sullo Stierkopf/Hinteres Hörnle


Publiziert von Winterbaer Pro , 19. Mai 2014 um 15:23.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Ammergauer Alpen
Tour Datum:18 Mai 2014
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Aufstieg: 860 m
Abstieg: 860 m
Strecke:9,45 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Parkplatz an der Kappel-Kirche, an der B23 von Saulgrub kommend kurz vor Unterammergau links einbiegen (Tageskarte 2€).
Unterkunftmöglichkeiten:Viele in und um Unterammergau, Hörnlehütte Pächter Karin und Sepp Schwinghammer D-82433 Bad Kohlgrub Hörnle 1 Telefon und Fax 0049 (0)8845/229 www.hoernlebahn.de/
Kartennummer:BY 7 Ammergebirge Ost, Pürschling, Hörnle DAV/LVA 1:25 000

Die Eisheiligen haben nochmal Schnee gebracht, 20 cm auf 1700 m und bis auf 1200 m hinunter.

Bei solchen Verhältnissen bleiben uns nur die niedrigeren, altbekannten Ammergauer Berge mit super Aussicht. Der Anstieg von Süden müsste am Nachmittag auch schon wieder ohne Schnee machbar sein, denn heute gab es ja endlich mal wieder ein bisschen Sonne.

 

Die Tage sind schon lang, die Sonne geht erst um 20.51Uhr unter, also haben wir Zeit.

Das Hörnle ist ja „bergsteigerisch“ gesehen nichts Besonderes. Aber schon auf der Hinfahrt in`s schöne Ammertal genießen wir die Landschaft, meine heißgeliebte, alte Heimat, wieder unendlich angesichts der schönen Blumenwiesen, die es bei uns im Flachland leider kaum noch gibt (so viel ist durch den ständigen Dünger schon verschwunden). Genauso wenig wie ganze Wiesen voller Orchideen.

 

Im Aufstieg zur Hörnlealm von Süden über das Gsäss und das Wildeck treffen wir auf wunderschöne Blumen, die wir hier auch noch nie gesehen haben, weil wir um diese Zeit noch nie hier waren. Die Sonne kämpft die ganze Zeit mit den Wolken und das Licht ist zum Fotografieren recht ungünstig. Aber wir genießen die Ruhe, die Aussicht und das Vogelgezwitscher.

 

Wir gehen an der Hörnlealm vorbei und steigen zuerst auf`s Hintere Hörnle, um die Sichtverhältnisse für den Sonnenuntergang auszumachen. Auf dem Stierkopf warten wir, dass die Sonne endlich wieder aus den Wolken hervor käme und etwas Wärme bringen möge. Aber es ist kalt, wie fast immer bei Sonnenuntergang.

Dafür bekommen wir heute ein wunderbares Farbenschauspiel hier oben und nochmal am Gipfel des Hinteren Hörnle geschenkt.

 

Mit der altbewährten Stirnlampe steigen wir schließlich den gleichen Weg wieder ab zum Parkplatz. Natürlich ist der Himmel dann sternenklar. Das schöne Wetter mit viel Sonne soll ja kommen und hoffentlich schleckt es den Schnee dann endlich ganz weg!

 

Hörnle-Stierkopf: eine Tour, die hier schon öfters beschrieben wurde. Für uns war es heute aber wieder ganz anders, als bei allen vorherigen Besuchen. Wir haben es sehr genossen!

 

 

I santi di ghiaccio di nuovo hanno portato la neve, 20 centimetri su 1700 m e fino ad una quota di 1200 metri in basso.
In tali circostanze ci restano solo le montagne basse dell'Ammergau, ben conosciute con uno splendido panorama. La salita da sud sarebbe anche fattibile senza neve nel pomeriggio, siccome oggi finalmente c`è stato un po'di sole.

Le giornate sono già lunghe, il sole tramonterà alle 20.51, quindi abbiamo abbastanza tempo.
L`Hörnle per gli grandi alpinisti non è nulla speciale. Ma già sulla strada in viaggio nella bella Ammertal, la mia amata patria, ci godiamo di nuovo infinitamente il bellissimo paesaggio, vedendo i bei prati fioriti, che purtroppo da noi in pianura non ci sono più (tante piante sono scomparse a causa del concime). Proprio anche come il fenomeno di completi prati di orchidee.

Sulla salita all`Hörnlealm da sud via il Gsäss e il Wildeck, incontriamo bellissimi fiori che non abbiamo mai visto qui, perché non ci siamo stati in questa stagione. Il sole sta combattendo tutto il tempo con le nuvole e la luce per fotografare oggi è piuttosto sfavorevole. Ma ci godiamo il silenzio, la bella vista e il cinguettio degli uccelli.

Passiamo attraverso l`Hörnlealm e prima saliamo in cima dell`Hinteres Hörnle per esaminare la visibilità per il tramonto. Sullo Stierkopf aspettiamo che il sole finalmente si mostri dietro le nuvole e che porti un po' di calore. Ma fa freddo, come quasi sempre al tramonto.
In compenso oggi otteniamo uno spettacolo di colore meraviglioso qui e ancora una volta in cima dell`Hinteres Hörnle.

Con la frontale ben provata finalmente scendiamo al parcheggio attraverso lo stesso percorso. Naturalmente il cielo poi è stellato. Sicuramente il bel tempo con molto sole dovrebbe venire e speriamo che scoglierà finalmente la neve completa!

La gita sull`Hörnle - Stierkopf: un`escursione che è stata descritta qui già più volte. Per noi invece oggi ancora è stata molto diversa rispetto a tutte le precedenti visite. L`abbiamo apprezzato moltissimo!


Tourengänger: Winterbaer


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»