Bis an das Ende der Welt


Publiziert von Aemmitauer , 20. Mai 2014 um 15:20. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Jura
Tour Datum:18 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 607 m
Abstieg: 607 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Biel
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Biel

Heute starten wir am Bahnhof in Biel/Bienne, Ziel die Twannbachschlucht, jedoch nicht auf dem direktesten Weg.
Zuerst geht es kurz durch die Stadt, in Richtung Talstation der Magglingen-Bahn. Wir lassen die Bahn rechts liegen, und folgen dem Wanderweg zum Pavillon, ein schöner Aussichtspunkt oberhalb der Stadt. Ab dort ist die Wegfindung sehr individuell, führen doch zahlreiche Wege nach Magglingen, sei es der ofizielle Wanderweg, oder einer der vielen Trails und Pfade. Wir entscheiden uns für den Helsanatrail, welcher in ziemlich direktem Aufstieg zur Sportschule in Magglingen führt.
Nach kurzem Geniessen der Aussicht über die Seenlandschaft geht es weiter bis ans "End der Welt". Wusste schon immer, dass ich mit domino bis ans Ende der Welt gehen würde, dass wir es jedoch auf 961 m.ü.M. in Magglingen finden würden, hätte ich nicht gedacht.

Wir folgen dem Wanderweg über den Hügelrücken von Hohmatt und Twannberg bis Les Moulins, wo die Twannbachschlucht beginnt.

Faszinierend, wie sich der Bach hier in die Kalkfelsen eingefressen hat. Der Weg ist gut ausgebaut und gesichert, so dass es kaum Probleme im Abstieg gibt. Beim Verlassen entrichten wir die 4 Franken "Benützungsgebühr". Nach etwa zwei Drittel des Weges bietet sich die Möglichkeit, die Schlucht in Richtung Gaicht zu verlassen, hier wohl ohne Wegzoll.

Nun geht es auf dem Rebbergweg nach Osten, das Ziel Biel immer vor Augen. Der Weg schlängelt sich oberhalb der Ortschaften duch die Reben, immer mit der Möglichkeit, in die Dörfer abzusteigen. Unterwegs geniessen wir die Schönheit der Pflanzen- und Tierwelt, welche uns, nebst einer Schlage auch noch eine bisher nur aus Büchern bekannte Orchideenart präsentiert. Leider ist der Weg grösstenteils asphaltiert.

Kurz vor Biel nehem wir noch den Aufstieg zum Pavillon unter die Füsse, wo wir unsere Rundtour schliessen, und auf bekanntem Weg wieder zum Bahnhof gelangen.

Einfache Rundtour durch eine malerische Juralandschaft mit wunderbarer Aussicht in die Alpen und auf die drei Juraseen.


Fotos: Domino

Tourengänger: Aemmitauer, Domino


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»