Panorama Tour im Unterwallis


Publiziert von TeamMoomin , 18. Mai 2014 um 18:26.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum:16 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   F 
Zeitbedarf: 4:15
Aufstieg: 550 m
Abstieg: 1600 m

Nach einer längeren Abwesenheit im Ausland (Berichte folgen bei Gelegenheit) freute ich mich auch wieder auf unsere schöne Bergwelt, da ich aber am Abend zuvor noch ein Geschäftsanlass hatte und das Wetter vielerorts nicht gerade optimal war beschloss ich eine gemütliche Tour im Unterwallis zu machen. Damit konnte ich drei Sachen zugleich, ausschlafen im Zug mein neues Buch lesen und das herrliche Wetter im Unterwallis geniessen....

Erst um 10.30Uhr!!!! gings in Basel ganz gemütlich auf den Zug Richtung Martigny, wo ich dann den Bus nahm und bis hinauf zum Col de la Forclaz fuhr. Dort startete meine heutige Genuss-Panoramatour auf den Mont de l`Arpille.

Zuerst gehts gemütlich durch einen schönen Bergwald in dem es herrlich nach Nadelbaum riecht, und dazwischen immer wieder tolle kleine Aussichtsfenster auf die umliegenden Bergen.

Ab etwa 1900m hatte es dann eine geschlossene Schneedecke die aber erstaunlich gut hielt sodass der Weiterweg ohne Probleme und grössere Anstrengung begangen werden konnte.

Und dann war ich auch schon oben auf dem Gipfel, und der bietet wirklich einen unglaublich schönes Panorama, wenn man bedenkt, dass es "nur" ein 2000er ist.
Von MontBlanc, Grandcombin, zum Dents de Morcles bis zu den Berner Riesen und ein wunderschöner Tiefblick hinunter ins Rhonetal!!!
Wirklich ganz grosse Klasse!

So verweilten Moomin und ich gemütlich etwas auf dem Gipfel assen eine leckere "Birewegge" und genossen all die tollen Berge um uns herum, wirklich das Unterwallis ist ein besonders schöner Fleck in der Schweiz.
Während dem herumschauen habe ich auhc ein tolles neues Wanderziel entdeckt das ich diesen Sommer mit meinem Wanderkollegen Janno besuchen möchte der Le Catogne.

Anch der längeren gipfelrast gings gemütlich über die Alp Arpille hinunter durch Martigny, wobei man zuerst grössere Teile wieder im bergwald absteigt und am Schluss dann durch die Reben hinunter läuft.

Und wie bestellt fuhr gerade mein Zug ein als ich am Bahnhof ankam, wirklcih perfekt.

Fazit: Eine schöne kleine unschwierige Wanderung die ein super tolles Panorama bietet, und an ein solch herrlichem Tag zusammen mit guter Lektüre und Essen den Tag zu einem perfekten Erlebnis macht, ja so istd as Leben toll!

Tourengänger: TeamMoomin


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»