Mai-Bummel am Obersee


Publiziert von Renaiolo , 18. Mai 2014 um 17:51.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:18 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 97 m
Abstieg: 90 m
Strecke:Rapperswil SG - Busskirch - Wurmsbach - Bollingen - Schmerikon SG
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV oder PW bis Bahnhof Rapperswil SG
Kartennummer:Swiss Map online

Zurück von unserer (hochsommerlichen) Portugalrundreise erlebten wir heute den ersten „warmen“ Tag zuhause. Also nichts wie raus - Vitamin A tanken! Da in der Höhe noch Schnee lag und wir keine Sumpftour wünschten, entschlossen wir uns für eine Flachland-Wanderung am Zürichsee, oder genauer entlang dem Ufer des Obersee. Die Strecke nach Schmerikon verläuft flach und überwiegend auf Kieswegen. Der Ausgangspunkt, das 8 km entfernte Rapperswil SG, war rasch erreicht. Unser Bummel begann direkt beim Bahnhof, resp. mit der Unterquerung desselben. Nach ein paar Schritten war der See erreicht. Vorbei am Kinderzoo und an ein paar exklusiv am nördlichen Seeufer anstossenden Wohnhäusern erreichten wir bald einmal die Mündung der Jona und das Strandbad, wo wir im Strandbadrestaurant den obligaten Startkafi (bedaure lieber bidi35, leider ohne Föteli…) genossen. Dann führte uns der Weg um die kleine Bucht Stampf herum zum 1259 gegründeten Zisterzienserinnenkloster Mariazell-Wurmsbach (mit angeschlossenem Mädcheninternat). Bald erreichten wir den 2004 stillgelegten Bahnhof Bollingen und nach ein paar hundert Metern die Häuser von Bollingen. Der irgendwo am Wegesrand versteckt stehende Bollinger Turm (ein von C.G. Jung erbautes Schlösschen, in welches er sich jeweils zurück gezogen haben soll) haben wir leider verfehlt. Dafür schon wieder eine „Tankstelle“, das gut besuchte und direkt am See gelegene Restaurant Schifffahrt - wir widerstehen der Versuchung problemlos und „bummeln“ weiter bis nach Oberbollingen, wo wir der uns im Weg stehenden Gartenwirtschaft des Lehhofs widerstandslos hingeben. Hinsetzen, ein Plättli und dazu eine Schorle, so macht bummeln Spass! Die Kulisse ist wunderschön: See, St. Meinrads-Kapelle, Mürtschenstock, Federispitz, Chüemettler, Speer. Der weitere Weg nach Schmerikon verlief wenig attraktiv, weil Hauptstrasse, Bahn und Uferweg auf engstem Raum eingeklemmt sind. In Schmerikon hatten wir die Wahl: Schifffahrt oder Bahnfahrt zurück nach Rapperswil - wir nahmen den VAE (Voralpenexpress), die Fahrt dauert wenige Minuten, zu kurz für eine Siesta!
 
Fazit:
So macht Maibummeln Spass - und erst noch in unserer unmittelbarer Nachbarschaft. Die Strecke ist absolut ohne Schwierigkeiten. Ein bisschen Toleranz war schon gefragt, da die Strecke an diesem schönen Sonn(en)tag von einigen Fussgänger, mehr oder weniger sportlichen BikerInnen, und durchwegs disziplinierten HundehalterInnen bevölkert war.

Parameter:
Strecke: 12.6 km
Aufstieg: 97 m
Abstieg: 90 m
Benötigte Zeit inkl. Pausen: 4 Std. 13 Min.
Benötigte Zeit ohne Pausen: 2 Std. 49 Min.
 
GPS-Maschine: Garmin Montana 600, Topo Schweiz V.4
Ausgewertet mit GPS-Track-Analyse

Tourengänger: Renaiolo


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 20589.gpx Track 18.05.2014 - Obersee Rapperswil-Schmerikon

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (8)


Kommentar hinzufügen

Hibiskus Pro hat gesagt:
Gesendet am 18. Mai 2014 um 19:49
schöner Maibummel und endlich wieder Genusswetter, nördlich der Alpen. Schöne Fötteli:-)))

Gab^s in Portugal keine Wanderung???

LG Werner

bidi35 hat gesagt:
Gesendet am 18. Mai 2014 um 20:44
Schöne Fotos eures Maibummels.
Hätte eigentlich noch Berichte von der Toskana erwartet, und...in Portugal wars wohl zu heiss zum fötelen;-)))

LG Heinz

Renaiolo hat gesagt:
Gesendet am 18. Mai 2014 um 21:37
Lieber Werner
Lieber Heinz

Danke für Eure Rückmeldungen und das Interesse. Unsere Toscana-Aufenthalte dienen im wesentlichen dem faulenzen, und solche Berichte sind auf hikr kaum erwünscht;-). In Portugal waren wir ausgiebeig zu Fuss unterwegs, z. B. 3 Tage Lisboa, 1 Tag Sintra, usw. Aber eigentliche Wanderungen waren das nicht, Fotos haben wir jede Menge, aber die zeigen wir Euch vielleicht mal ganz privat, gäu?!

LG
Ruedi (und Doris)

beppu Pro hat gesagt: RE:Fotos
Gesendet am 18. Mai 2014 um 21:54
Also mich interessieren die Fotos auch, ich möchte auch ein bisschen teilhaben an den Auslandreisen, da ich sowiso nicht genug Zeit habe den Rest der Welt selber zu besichtigen.
HG Werner

Renaiolo hat gesagt: RE:Fotos
Gesendet am 18. Mai 2014 um 22:15
Erstauntlich, freue mich über Euere Interesse! Habd eine kleine Bildershow (ca. 200 Pics), die ich noch finetunen muss. Sobald si fertig ist, schick ich Euch einen Stick - OK? LG Euch Bärnern! Ruedi

Felix Pro hat gesagt:
Gesendet am 19. Mai 2014 um 09:19
heimatliche Gefühle weckst du mit deinem Bericht ...

lg Felix

Renaiolo hat gesagt: RE:
Gesendet am 20. Mai 2014 um 08:37
Deine Heimat? Schön, dass er Dir gefällt, Danke Felix! LG Ruedi

CampoTencia Pro hat gesagt:
Gesendet am 19. Mai 2014 um 09:49
Immer wieder gemütliche Wanderung, mit schöner Aussicht bei klarem Wetter.
Werktags wäre sicher empfehlenswerter.

LG Herbert


Kommentar hinzufügen»