Auf dem Felsenweg beim Bürgenstock


Publiziert von wam55 , 6. Mai 2014 um 23:21.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum: 5 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-LU   CH-NW   Bauen - Brisen - Bürgenstock 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 180 m
Abstieg: 422 m
Strecke:Obbürgen Abw. Trogen - Honegg - Chänzeli - Felsenweg - Hammetschwand - Bürgenstock - Schiltgrat - Obbürgen Post
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB und Zentralbahn bis Stansstaad, Postauto bis Obbürgen Abw. Trogen
Zufahrt zum Ankunftspunkt:SBB und Zentralbahn bis Stansstaad, Postauto bis Obbürgen Post

Mit dem Postauto fahren wir von Stansstaad bis zum momentanen Ende der Strecke bei Obbürgen Abzweigung Trogen. Die riesige Baustelle vom Bürgenstock kann auf einem provisorischen Pfad umgangen werden, und schon bald sind wir auf dem richtigen, normal ausgeschilderten Wanderweg.
Erst noch auf Hartbelag bis zur Honegg, danach ist es ein normaler Wanderweg. Es geht den Hang hoch bis zum Chänzeli. Tolle Aussichten dürfen wir heute geniessen. Ein kurzes Stück geht es dann nochmals aufwärts durch den Wald, und bei der Verzweigung wählen wir den Felsenweg.
Dieser Weg ist sehr abwechslungsreich und macht richtig Spass. Teils geht es den Felsen entlang, teils durch Tunnels. Auf längeren Abschnitten sind diese beleuchtet. Der Weg ist sehr gut gepflegt und einfach zu begehen. Beim Hammetschwandlift gehen wir noch etwas weiter und geniessen die tollen Aussichten vom Weg aus. Aber eine Fahrt mit dem Hammetschwandlift lasse ich mir heute nicht nehmen, in einer knappen Minute werden die 150m überwunden. Auf der Hammetschwand gibts dann eine grössere Pause, danach besuchen wir noch den Aussichtspunkt ganz oben.
Auf wunderschönem Wanderweg gehts dann runter Richtung Bürgenstock. Dort passieren wir die riesige Baustelle auf einem Umleitungsweg. Der ist zwar recht schön angelegt, aber der Baulärm stört hier schon sehr. Nach einem kleinen Tunnel wählen wir den Weg Richtung Schiltgrat/Obbürgen. Noch lange ist der Baulärm durch das ganze Tal zu hören. Aber der Weg ist kurzweilig angelegt und macht Freude. Bei der Haltestelle Obbürgen Post steigen wir wieder ins Postauto. 

Tourengänger: wam55


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»