Piz Chalchagn 3154 m


Publiziert von Ivo66 Pro , 10. August 2008 um 22:13.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Berninagebiet
Tour Datum: 9 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   Bernina-Gruppe   Piz Bernina 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1270 m
Abstieg: 1270 m
Strecke:Morteratsch - Chünetta - Chünetta Sur - Fop - Ostgrat - Piz Chalchagn
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahnhof "Morteratsch" an der Bernina-Linie oder mit dem Auto zum Parkplatz Morteratsch
Kartennummer:St. Moritz - 1:25'000

Empfehlenswerte Bergwanderung für alle, die gerne im Oberengadin unterwegs sind und den Anblick der beeindruckenden Gletscherberge um den Piz Bernina aus nächster Nähe lieben und dennoch völlige Einsamkeit schätzen. Im neuen SAC-Clubführer "Bündner Alpen 5" ist der Piz Chalchagn zwar erwähnt und mit dem völlig übertriebenen Schwierigkeitsgrad T5 bewertet, dafür fehlt eine einigermassen brauchbare Routenbeschreibung, die ich hiermit nachzuholen versuche:

Start in Morteratsch (Bahnstation und Parkplatz). Man folgt zunächst dem Bergwanderweg in Richtung Boval-Hütte, verlässt diesen aber an einer Abzweigung "Aussichtspunkt 5 min" auf ca. 2050 m nach rechts. Hat man diesen Aussichtspunkt erreicht, enden die Wegmarkierungen. Der Pfad, der auf der 1:25'000 Karte "St. Moritz" sichtbar ist, führt weiter - bei genügender Aufmerksamkeit nicht zu verfehlen, über Chünetta und Chünetta Sur. Auf ca. 2420 m enden die Pfadspuren. Ab hier geht es in westlicher Richtung über wilde Weiden, vorbei am Seelein "Puoz Bass" hinein ins wilde Tälchen "Fop". Nun steigt man zunächst recht flach über grobe Felsblöcke in Richtung Norden. Die Route wird hier steiler. Mit Vorteil hält man sich im steilsten Bereich an den Felsen rechter Hand. Bald gelangt man wieder auf flacheres Geländer (Schutt, Sand, Geröll). Schliesslich erreicht man den flachen und breiten Ostgrat auf dem man ziemlich bequen den Gipfel erreicht.

Wunderschönes Gipfelpanorama zum Bernina-Massiv - Bernina-Pass - Rosatschkamm - Oberengadin.

Unerklärlich bleibt, warum diese Tour im neuen SAC-Clubführer mit T5  (!) bewertet ist. Die Route ist nirgendwo auch nur ansatzweise ausgesetzt. Auch ist sie sehr übersichtlich und es besteht keine Steinschlaggefahr. Einzig die groben Felsblöcke vor dem steilen Aufstieg sind etwas kraftraubend. Diese Überbewertung scheint sich aber durch den gesamten Clubführer forzusetzen, ist doch der einfache Wanderweg von St. Moritz zum Piz da l'Ova Cotschna sage und schreibe mit T4 bewertet (in Wirklichkeit T2...).

Tourengänger: Ivo66, Lena

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+
21 Aug 09
Piz Chalchagn (3154 m.ü.M.) · engadiner
WT3
14 Mär 15
Piz Calcagn 3.154m · gebre
T4+
T4
2 Sep 10
Piz Chalchagn 3154m · pizflora
WS+
6 Apr 09
Piz Chalchagn · Xinyca

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

VR101 hat gesagt: T5
Gesendet am 5. September 2010 um 19:32
Chau zäme
Habe gerade euren Bericht über den Piz Chalchagn gelesen, wird unsere morgige Tour sein... Die Bewertung T5 bezieht sich auf den Nordgrat. Kannst morgen lesen, ob es so war....
Viele Grüesse
chamuotsch

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:T5
Gesendet am 5. September 2010 um 21:41
Ciao!

Oh, ich beneide Dich, wenn Du morgen den Piz Chalchagn ersteigen darfst. Ich wünsche Dir eine tolle Tour.

Von wegen T5: Auch die Tour von Morteratsch, wie wir sie begangen sind, wird im (somit unbrauchbaren) neuen Bernina-SAC-Führer mit T5 bewertet. Die Schwierigkeitsbewertungen in jenem SAC-Führer sind reine Makulatur.... Schade und ...gefährlich.

Ich freue mich auf Deinen Bericht.

Herzliche Grüsse

Ivo


Kommentar hinzufügen»