Fuorcla Margun 2945 m - Nochmals im Engadiner Schnee


Publiziert von Ivo66 Pro , 27. April 2014 um 17:57.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:26 April 2014
Ski Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 2:45
Aufstieg: 740 m
Abstieg: 740 m
Strecke:Alp dal Güglia - Valletta dal Güglia
Kartennummer:S 1:50'000 Julierpass

Nachdem uns früh am Morgen entgegen den noch vor wenigen Stunden abgegebenen Wetterprognosen eine dicke und geschlossene Wolkendecke vom Himmel begrüsste, hatten wir es nicht mehr so eilig und begaben uns erst spät am Vormittag zum Julierpass, wo wir den allerletzten Parkplatz erwischten und kurz nach 10:00 Uhr den Aufstieg durch das sonnendurchflutete Valletta dal Güglia begannen. Der Himmel erstrahlte inzwischen in tiefem Blau.

Viel dünner gegenüber unserer Tour vor einer Woche   in der gleichen Gegend scheint die oft immer noch dicke Schneedecke nicht geworden zu sein. So ist im Bereich der schmalen Hochebene auf knapp 2500 m. ü. M. der Bach immer noch vollständig unter kompaktem Schnee verdeckt; selbst die Holzbrücke ist von den weissen Massen komplett verschluckt worden und noch nicht auszumachen. Die ersten Tourengeher kamen uns bereits entgegen, andere befanden sich vor uns ebenfalls noch im Aufstieg. Die ersten Quellwolken begannen, die höchsten Gipfel einzunebeln; als einer der ersten musste der Piz Julier dran glauben. Damit stand auch fest, dass wir heute nur eine kleine Tour unternehmen würden, um noch bei guter Sicht und passablen Schneeverhältnissen abfahren zu können. Schliesslich erklärten wir die Fuorcla Margun zum heutigen Tourenziel, einen einsamen Passübergang mit toller Aussicht zwischen dem Oberhalbstein und dem Engadin.

Der Sulzschnee war inzwischen an den besonders sonnenexponierten Lagen bereits schwer und entsprechend langsam zu fahren geworden, als wir um etwa 13:00 Uhr die kurze Abfahrt antraten. Wirklich mühsam gestaltete sich jedoch nur das langgezogene Flachstück im Valletta dal Güglia, wo wir manchmal fast im klebrigen Schnee stecken blieben.

Das Gebiet um den Julierpass ist nach wie vor ausreichend eingeschneit, wenn auch immer mehr Steine, Geröllblöcke und grasige Stellen aus dem Schnee heraustreten. Dass dies unsere letzte Skitour des Jahres gewesen sein könnte, daran möchten wir vorerst nicht glauben.

Routenbeschreibung:
Vom Parkplatz an der Julierpassstrasse (Engadiner Seite) auf der Alp Güglia steigt man (zur Zeit und für den Rest der Tourensaison auf der rechten Talseite) durch das Valletta dal Güglia auf. Nach einem langgezogenen Flachstück setzt man den Aufstieg in gleicher Richtung noch bis etwa 2780 m. ü. M. fort und biegt dann - unter dem Corn Margun querend - nach Westen ab. Bald darauf steigt man wiederum in nördlicher Richtung zur Fuorcla westlich des gleichnamigen Bergs auf.

Tourengänger: Ivo66, Lena


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Peter23 hat gesagt: Fuorcla Margun
Gesendet am 29. April 2014 um 23:56
Offensichtlich interessante und hochgelegene Fuorcla für Sprinter.
Zurzeit leider nichts für mich. Liege mit einem lädierten Knie und Eisbeuteln langweilig herum.

Beste Grüsse
Peter

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:Fuorcla Margun
Gesendet am 30. April 2014 um 18:58
Ich wünsche Dir natürlich gute Besserung. Beim aktuellen Wetter verpasst Du zumindest nur wenig...

Viele Grüsse
Ivo


Kommentar hinzufügen»