TITLIS 3238m


Publiziert von Wolfenstein Pro , 9. August 2008 um 23:12.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum: 9 August 2008
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Titlis und Wendenstockgruppe   CH-BE   CH-OW 
Zeitbedarf: 2:15
Aufstieg: 810 m
Strecke:Stand Stn. - Stand - Unter Rotegg - Stotzig Egg - Klein Titlis - Titlis
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PKW oder ÖV nach cff logo Engelberg und dort mit den Bergbahnen weiter
Unterkunftmöglichkeiten:Berghotel Trübsee sowie viele weitere Unterkünfte in Engelberg selbst

     
  Pünktliche Anreise für die erste Bergfahrt um halb 9. Wegen zweifelhaften Wetters in Verbindung mit den arg gesalzenen Bahn-Preisen erstmal gemütlicher z'Morgä/z'Nüni in Engelberg City. Dann endlich, Aufhellungen! Um halb 11 nach Station Stand (2428m) hochgegondelt.

Von dort bequem in wenigen Minuten zum Stand (2456m) und weiter über Unter Rotegg bis zu dessen höchten Punkt (2752m). Bis hierhin trotz schlechter Sicht soweit kein Problem. Der Blick auf den nun folgenden Gletscheraufstieg im dichten Nebel zwang uns allerdings zu einer 75minütigen Pause.

Als sich die Wolken schließlich augenscheinlich gelichtet hatten, wagten wir es doch. Der untere Teil des Titlisgletschers war im Zick-Zack-Kurs über die - teils apere - Gletscherpiste dank einer griffigen Nassschneedecke auch ohne Steigeisen einigermaßen gut zu meistern. Nur vor faulem Eis und einigen Spalten galt es sich in Acht zu nehmen (ca. 2900m). Stotzig Egg wurde per Skiweg in Richtung Klein Titlis passiert; kurz vor dem Funkturm dann auf den sich ziehenden Westgrat geschwenkt (ca. 3020m). Dieser präsentierte sich abwechselnd felsig-verschneit, wobei der Uhrzeit entsprechend schwerer Nassschnee bis zu den Knöcheln reichte. Erschwerend kam die schlechte Sicht inmitten der Wolken hinzu. Die letzten paar Höhenmeter abseits des Gletschers stellten mit ihrer Kletterei im I. Grad allerdings keine Herausforderung mehr dar; und so fanden wir uns trotz widriger Bedingungen um 14.38 Uhr doch noch auf dem höchsten Obwaldener wieder (3238m).

Nach einem redlich verdienten Eichhof-Bierchen beim Trübsee (1800m), ließen wir uns per Gondel noch gänzlich ins Tal befördern (1015m).

Die Tour werden wir unter besseren Umständen sicherlich nochmals wiederholen. Allein schon der uns diesmal verwehrte, grandiose Ausblick über den Südost-Pfeiler ist es wert. ;-)
 
 

Tourengänger: Wolfenstein, Imseng

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L
28 Apr 10
Ski + Hike auf dem Titlis 3238 m · alpstein
T3
8 Jan 06
Obwalden - Titlis 3238m · MunggaLoch
L
T5 L
T3 L
7 Jul 16
Titlis (3238m) · Coolidge

Kommentar hinzufügen»