Schon öfters begangen aber immer wieder schön


Publiziert von Baldy und Conny Pro , 19. April 2014 um 18:18.

Region: Welt » Schweiz » Solothurn
Tour Datum:13 April 2014
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BL   CH-SO 
Aufstieg: 875 m
Abstieg: 800 m
Strecke:Hägendorf-Tüfelsschlucht-Allerheiligen-Wüesthöchi-Belchenflue-Chilchzimmersattel-Geissflue-Lauchflue-Rehhag-Gerstelflue-Ruine Waldenburg-Waldenburg.13.4km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit ÖV via Olten nach Hägendorf
Zufahrt zum Ankunftspunkt:
Kartennummer:Swiss Map

Über die Tüfelschlucht wurde schon zur genüge geschrieben, deswegen werde ich zum Wegverlauf nicht mehr gross berichten. Dieser Frühling ist so fantastisch, dass auf jeden Fall alle Grillplätze in der Schlucht belegt waren. So hatte ich das noch nie erlebt. Eigentlich könnte man die Tüfelschlucht zur Grillschlucht umbenennen.

Beim Ausgang der Oberi Schlucht traf ich auf saftig blühende Wiesen und Bäume. Bis hinauf zur Belchenflue war ich auf meiner Route fast alleine unterwegs. Dies änderte sich jedoch schlagartig, wie näher ich der Belchenflue kam. Bikers, Hunde, Wanderer trafen auf den verschiedensten Routen ein.

Am besten gefallen hat mir jedoch der Wegabschnitt Geissflue, Lauchflue, Gerstelflue.

Da ich die Ruine Waldenburg noch noch nie besucht hatte habe ich diese Gelegenheit gleich genutzt und dort noch ein paar Impressionen auf die hügelige Umgebung festgehalten.

In Waldenburg angekommen wartete Angie beim Käffeli schon auf mich. Praktisch, so ein Chauffeur-Service.

Tourengänger: Baldy und Conny


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

bidi35 hat gesagt: Angelo der Chauffeur...
Gesendet am 19. April 2014 um 18:52
...Conny die Geniesserin...nid schlächt.
Heute hätte es dort wohl andersch usgseh;-)))


Kommentar hinzufügen»