Skitour auf die Meßnerin


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 5. März 2014 um 16:18.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Hochschwabgruppe
Tour Datum: 1 März 2014
Ski Schwierigkeit: S-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 945 m
Abstieg: 945 m

Nachdem wir im Karlschütt nach einiger Zeit wegen Sinnlosigkeit umgedreht sind, haben wir einfach eine Tour ins Josertal gemacht, hier liegt noch Schnee. Die Tourenmöglichkeiten im Josertal sind begrenzt, wir entschieden uns für einen Versuch die Meßnerin zu besteigen. Der Anstieg bzw. die Abfahrt sind aus ski-technischer Sicht wenig lohnend. Dementsprechend wenig ist auch los! Der Anstieg ist sehr steil und erfordert sichere Verhältnisse.

AUFSTIEG: Vom GH Bodenbauer folgt man dem Josertal bis zur Heinzleralm, dann weiter zum Sattel am Scheideck. Nun direkt nach Süden durch den extrem steilen Wald auf den Sperperkogel. Kurz flach, an einer Hütte vorbei, und nun über den immer schmäler werdenden Rücken hinauf zum Gipfelplateau. Auf diesem in Kürze nach links zum Gipfel.

ABFAHRT: wie Aufstieg

LAWINENGEFAHR/SCHNEE: 1, schattseitig noch etwas Pulver, meist aber durch den Windeinfluss schnittig

MIT WAR: Erwin, Rainer, Joe, Tanja

WETTER: dichter werdende Bewölkung

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»