Zwischen Alp und Sihl


Publiziert von Frangge Pro , 24. Februar 2014 um 20:13.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:22 Februar 2014
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: Alptaler Berge   CH-SZ 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 400 m
Strecke:11km

Eine gemütliche Genusstour zu dritt sollte es werden. Überraschend wenig Leute haben wir dann zumindest im ersten Teil der Wanderung getroffen. Schlussendlich ist ein schöner Tag draussen daraus geworden, Sonne, Schnee und Aussicht satt.

Wir haben das Auto bei Etteren abgestellt, eigentlich wollten wir am Riedboden starten, sind aber ein wenig zu weit gefahren. Ja nu, nicht schlimm. Den Fahrweg bis kurz vor Ober Butzi haben wir ohne Schneeschuhe angegangen, dort wo der Weg einen Linksknick nach Ober Butzi macht (ca 1340 MüM) sind wir dem rot-weiss markierten Wanderweg bergauf gefolgt. Hier hiess es dann Schneeschuhe montieren. Eine alte Spur war auch schon da. Für diesen Tag waren wir aber die ersten.

Am P.1388 folgen wir dem Wanderweg nach links, kommen am kleinen Sattel an und steigen zum Gwändistock auf. Hier wird es ein wenig steiler, sonst verläuft die Wanderung meist eher flach (bis auf den kurzen Anstieg zum Furggelenstock). Trotz des herrlichen Wetters immer noch keine Menschenseele zu sehen. Am Gipfel des Gwändistocks machen wir eine Pause und können noch ein paar Blicke auf Gemsen weiter unten im Stockloch erhaschen.

Gerade als wir von der Butziflue absteigen wollen, kommt uns ein einsamer Skiläufer entgegen. Bis dahin geht der Weg noch mehrheitlich durch den Wald, nach der Bützilücke wird das Gelände etwas offener, so dass wir mehr Aussicht abbekommen: Auf dem Weg zur Furggelen geniessen wir immer wieder das herrliche Panorama um uns herum. Dort angekommen stellt sich die Frage, ob wir direkt zum Auto zurück, oder doch bis zum Holzegg gehen sollen, wir entscheiden uns für letzteres.

Wir bemerken auch bald, wo die Leute abgeblieben sind: Auf dem Globaltrail, der von Holzegg her führt - und natürlich Ski fahren um den Brünnelistock. Selbigen lassen wir aus und begeben uns auf möglichst schnellsten Weg durch das Skigebiet - das war definitiv der weniger schöne Teil der Wanderung. Immerhin werden wir am Holzegg noch mit einem herrlichen Ausblick auf den Vierwaldstätter See belohnt.

Die Gegend um den Gwändistock ist Naturschutzgebiet. Im Winter darf man nur bestimmte Routen begehen. Die hier beschriebene Route verläuft komplett in den erlaubten Korridoren.

Mich hat sehr gefreut, die Bedürfnisse meiner Mitwanderer was die Tour angeht richtig eingeschätzt zu haben, danke an die beiden für einen schönen Tag draussen. Wer Wert auf eine eher einamere Tour legt sollte spätestens am Furggelenstock absteigen  - dann gibt's aber auch kein z'Vieri in Brunni... Trotz der Wolken, die ab und zu den ein oder anderen Berg etwas verschleiert haben, hatten wir die meiste Zeit Sicht. Und das nicht schlecht...

Tourengänger: Frangge


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
WT2
T3+
13 Okt 13
Alpthal Ost · Bergmuzz
T2
14 Sep 12
Alpthal Ost · Bergamotte
T2

Kommentar hinzufügen»