"Frühlingswanderung" hoch über dem Bielersee"


Publiziert von Baeremanni Pro , 21. Februar 2014 um 16:23.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Jura
Tour Datum:20 Februar 2014
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 691 m
Abstieg: 695 m
Strecke:Biel Bhf - Hohfluh - Gaicht - Preles - La Neuveville
Zufahrt zum Ausgangspunkt:öV nach Biel
Zufahrt zum Ankunftspunkt:öv ab La Neuveville
Unterkunftmöglichkeiten:Nicht rekognosziert
Kartennummer:232T Vallon de St.-Imier + Ausdruck aus Schweiz Mobile

Am Vortag bei Treberwurst in Twann kamen ein paar von uns auf die Idee, bei Gelegenheit den Rebenweg zu begehen. Kurz entschlossen wollten wir uns heute daran machen. Doch der Bäremanni wartete vergebens beim Bahnhof Biel, endlich kam dann ein SMS. Die Kollegen waren wohl noch nicht ganz erholt und meldeten sich ab.
So mache ich mich bei diesem schönen Frühlingstag halt wieder einmal alleine auf den Waggel. Praktisch eben bis zur Talstation der Magglingen-Bahn, doch nun beginnt der erste Aufstieg. Aber selbstverständlich zu Fuss, recht steil hinauf zum Pavillon. Nun stetig gemächlich steigend weiter. Oberhalb Vingelz ist der vorgesehen Weg infolge Holzerarbeiten gesperrt und ich muss noch mehr bergwärts ausweichen. Ziemlich schlechter Zustand des Weges durch die schweren Maschinen machen das Wandern etwas mühsam. Bei P. 609 geht es auf dem alten Weg weiter. Erstaunlich viele erratische Blöcke oder Findlinge liegen hier herum. Interessant wie auf den Granitmocken das Moos wächst, so sieht man diese recht gut. Mal mehr oder weniger auf und ab komme ich nach Gaicht. Gut habe ich in Biel noch etwas zum Essen eingekauft, den die "Tanne" hat Ferien. Am südwestlichen Ende der Hochebene finde ich einen schönen Rastplatz.
Weiter geht es hinunter an die Strasse durch das Taubenloch. Bei P.623 ist der Weg durch die Twannbachschlucht noch gesperrt. Sch....., doch ich setze mich nicht über die Absperrung hinweg.
Erst gehe ich ein Stück der Strasse lang hinunter, finde es dann nach einer weiteren Konsultation der Karte auch nicht so schlau. Also Landstrassentippel bergauf, fast 2 km und rund 140 m bergauf auf der Strasse, war nicht gerade ein Genuss. Zwischendurch kommt endlich die Brücke der Forststrasse über den Twannbach, doch auch hier abgesperrt. Nun aber offensichtlich wegen Kanalisationsbauten. Hätte mich wohl durchschlängeln können, aber da kommt mir ein Wanderer entgegen, eben aus dem abgesperrten Bereich, der ist bis zu den Knien voller Schlamm und Dreck. Da verzichte ich darauf und gehe weiter bis zu einer Glasbläserei mit Bistro. Klar, auch geschlossen, dafür sehe ich unten am Bach den Steg des Wanderweges. Jetzt gehe ich auch runter, über den Bach kein Problem und nachher bei der Kanalbaustelle nur wenige Meter durch den Wald und ich bin wieder auf dem Weg nach Prêles.
Nochmals etwas bergwärts, zum Wald hinaus und die Hocheben von Diesse-Prêles-Lamboing liegt vor mir. Auf dem Chasseral und seinen Nachbarn liegt noch brav Schnee.
Nun hinein ins Dorf. Der "Bären" hat auch Ferien. Es juckt mich zwar, nun das Postauto zu nehmen, doch es ist noch früh am Nachmittag und das Wetter ist zu schön um die Wanderung abzubrechen.
Also weiter bis zum höchsten Punk des Tages bei 875 MüM. An schattigen Stellen ist noch Pflotsch vorhanden. Aber nur wenige Meter tiefer blühen schon die ersten Frühlingsboten.
Es geht nun abwärts. Ab dem Picknickplatz und Waldhütte bei P.808 wird es immer steiler. Nach der Querung der Strasse nun gerade sehr steil und ich nehme meine Wanderstöcke vom Rucksack um sicher hinunter zu kommen, denn unter dem alten Laub ist es recht holprig. Zum abschliessenden "Genuss" noch ein sehr steiles Stück Strasse mit Belag. Dann noch durch die Rebberge hinein die Altstadt von La Neuveville. Würde sich lohnen hier etwas mehr Zeit zu verweilen, doch ich will den Zug nach Biel erreichen. Der fährt mir aber vor der Nase weg, so komme ich halt dazu, an der Sonne sitzend noch ein Bierchen zu geniessen.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»