Grener Berg 2442 / 2467m - Um Su 2357m


Publiziert von Robertb , 10. Februar 2014 um 20:57.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum: 9 Februar 2014
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:Lumbrein, Alp Nova, Grener Berg (Lappi), Um Su, Lumbrein
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Ilanz - Vella - Lumbrein
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Pez Regina, Lumbrein
Kartennummer:257S Safiental, (ev 256S Disentis)

Für heute haben wir eine lockere Rund-Tour auf den Grener-Berg – UmSu geplant. Als wir aufstanden herrscht in Lumbrein dicker, zäher Nebel. So nahmen wir es gemütlich und sind entsprechend spät aufgebrochen.

Ein
en kurzen Fussmarsch durchs Dorf, hinauf zum ehemaligen Skilift. Da ist ja bereits einige Los. Die letzten Vorbereitungen fürs heutige Dorf-Skirennen laufen auf Hochtouren. So schnallten wir die Ski's an und auf direktem Weg gehts bergwärts Richtung P1660. Die Temperaturen sind hoch, der Schweiss treibt, der Nebel ist zäher als gedacht. Dieser lichtet sich erst auf einer Höhe von ca 1800 Meter. Welch ein prächtiger Tag, Sonne pur nur einige Restwolken den Berggipfeln entlang. Schon bald erreichen wir die südwestliche Waldecke bei Ruinas Neras (ca 1900 Meter). Nun folgen wir in angenehmer Steigung dem Wanderweg zu P2050 und weiter dem Fahrweg (dieser ist tief eingeschneit und kann nur aufgrund der Telefonmasten erahnt werden) Richtung Alp Nova P2077. Diese ist völlig eingeschneit. Was der Wind mit seinen Verwehungen alles anstellen kann? Seht selbst auf den Fotos! Etwas südlich der Alp Nova bei der Bachüberquerung machen wir eine Pause und stärken uns für den weiteren Anstieg vorbei an P2328 Richtung Grener Berg P2442. Der Wind, genauer gesagt der Föhn hat markant zugelegt. Wir packen uns dick ein. Was ist besser im Windschatten dem Grat zu folgen, oder genau auf der Krete? Da wir die ersten Meter durch den Triebschnee wie Schneemänner (sorry Schneeleute) aussahen zogen wir es vor, unmittelbar auf dem Grat vorbei an P2461 zu P2467 weiter zu gehen.
Die ersten Meter fuhren wir dann mit den Fellen ab um diese einigermassen windgeschützt im Rucksack verstauen zu können. Gesagt - getan, die Felle verstaut, die dicken Handschuhe angezogen.So fuhren wir Richtung Um Su P2357, und weiter
(östlich der Route 274a) ins Tal. Wir erhofften uns hier die bessere Schneequalität.
Apropos gute Schneequalität - weit gefehlt! In der oberen Hälfte, windgepresst, nur wenige Kurven sind einigermassen gut möglich. Weiter unten (ab ca 1700 Meter) ist der Schnee auf der Oberfläche angefroren. Kurven sind kaum mehr möglich. Die Piste gehört jenem, der die Spitzkehren beherrscht, alle anderen haben bei diesen Verhältnissen arg zu kämpfen.


Fazit:
Eine schöne und abwechslungsreiche (halbtages)‑Tour. Insbesondere gefällt mir der Aufstieg von der Alp Nova zum Grener Berg P2442 und weiter über den Grat zu P2467 mit reizvollen Tiefblicken hinunter ins Val Gronda. Bei guten Verhältnissen ist die Abfahrt vom Um Su nach Lumbrein ein Traum. Pulverschnee-Hänge vom Feinsten. Leider wurden wir heute nicht belohnt.


Tourengänger: Robertb


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L
L
L
6 Jan 17
Umsu, 2357m - Alp Nova, 2077m · Robertb
WT1
L
29 Dez 17
Umsu, 2357m · Robertb

Kommentar hinzufügen»