Madrisahorn von der österreichischen Madrisahütte


Publiziert von tilman , 21. Juli 2008 um 21:59.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Prättigau
Tour Datum:22 Juni 2008
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   A 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Kartennummer:TKS 25 Serneus

Von der Madrisahütte gings noch vor halb sechs ab, um erstmal im Schatten Höhe zu gewinnen. An der Obwaldhütte kurz rechts und dann die Skipiste hinauf, später unterm Sessellift entlang bis man oberhalb des "Schafberghüsli" (Euphemismus für die Bergstation der Gargellner Seilbahn)  auf den Weg zum Gafierjoch trifft. Lange vor Betriebsbeginn war außer uns niemand unterwegs. Das Gafierjoch erreichten wir nach 2:15 h.

Von da an folgten wir den im alten Rätikonführer beschriebenen "Juonengang" in der Westflanke des Oswaldkopfs, um  direkt in die Mulde  an der Nordseite des Madrisahorns zu gelangen. So früh im Jahr und so früh am Tag trafen wir auf hartgefrorene abschüssige Schneefelder. Gut, dass wir Pickel und Seil dabei hatten. Im weicher werdenden Schnee in der Mulde begann es anstrengend zu werden. Im obersten Teil der Mulde entschieden wir uns deshalb für die schneefreie rechte Seite und krabbelten im Steilschutt aufwärts. Kurz über den Grat und 2:15 nach Aufbruch vom Gafierjoch standen wir auf dem Gipfel.

Laut Gipfelbuch war die letzten Skitourengeher Mitte Mai gekommen. Unsere Besteigung war also die Eröffnung der Sommersaison. Die Aussicht von der Madrisa muss an dieser Stelle nicht extra gelobt werden. Weiter als bis zum Piz Kesch konnte man aber an diesem Tag nicht sehen.

Im Abstieg entschieden wir uns, die Gegensteigung zum Gafierjoch von Westen in Kauf zu nehmen und dafür einen bequemen Abstieg über Schneefelder und ohne Querungen zu haben. Ebenso konnte man auf der östereichischen Seite direkt unter den Abstürzen von Frygebirg und Madrisa bis zum Gandasee auf Schnee abrutschen. Eine kühlendes Bad im See rundete die gelungene Tour ab.



Tourengänger: tilman

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»