Lobhörner


Publiziert von ninu , 21. Juli 2008 um 14:41.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:19 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: IV (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Aufstieg: 1050 m

Wir sind mit dem Auto bis nach Isenfluh gefahren. Dann nimmt man die Luftseilbahn nach Sulwald, bevor man wandernd loslegen kann. Schon in Isenfluh wähnt man sich in einer eigenen Welt. Noch ruhiger aber ist Sulwald, eine kleine Ansammlung von Holzhäusern mit einer Beiz. Für mich einer der schönsten Orte im Berner Oberland.
Wenn man nicht schon ruhig ist, dann wird man es hier bestimmt.
Alleine die Wanderung zum Ausgangspunkt der Lobhorn-Überschreitung ist die Reise wert. Zuerst durch den Wald steigt man zur Alp Suls auf, bevor man über eine Moräne die Lobhörner erreicht. Die Kletterei ist grundsätzlich leicht, aber das alpine Szenario der Tour ist nicht zu unterschätzen. Wer eine gut abgesicherte Sportkletterroute erwartet ist hier wohl falsch. Ab und zu einen Friend zu setzen tut gut. Die Verbindungswege zwischen den eigentlichen Kletterseillängen muss man ein bisschen suchen, aber bei dichterem Nebel möchte ich dort nicht unterwegs sein und schon gar nicht die letzte Abseilstelle suchen müssen.
Alles in allem eignet sich die Tour aber vorzüglich um seine Fertigkeiten in alpinem Klettern zu verbessern oder zu üben. Die Aussicht auf den Gipfeln ist grandios. Die Wanderung zurück nach Sulwald und das Getränk auf der Terrasse des Restaurants mit dem Ausblick zu den grossen 3 des Oberlands ist reines Wellness, ohne dass man dafür ein paar Hunderter hinlegen muss.

Tourengänger: ninu


Kommentar hinzufügen»