Nepali Highway


Publiziert von Pasci Pro , 20. Juli 2008 um 14:59.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:19 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   CH-VS 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 820 m
Abstieg: 540 m
Strecke:Tiefenbach-Gspenderbode-Saasegg- Pt.2480-Pt.2534-Sidelenhütte-Pt.2600-Galenbödmen

Von Tiefenbach steigen wir in schönster Umgebung auf zur Saasegg wo wir die Albert-Heim zu Gesicht bekommen welche stolz auf ihrem Felsbrocken tront. (T2). Der 'Einstieg' in den Nepali Highway ist gut gekennzeichnet und ab hier wechselt die Markierung auf blau-weiss. Eindrucksvolle Felsformationen des Chli Bielenhorn, traumhafte Gletscherlandschaften und der Anblick des majestetischen Galenstocks machen diese Wanderung zu einem tollen Naturerlebnis.(T3-T4) Die Sidelenhütte ist umgeben von atemberaubenden Felsnadeln des Sidelenhorns, der Kamele und des Grossen Bielenhorns. Abstieg in schöner Natur zurück zur vielbefahrenen Furkastrasse. (T2)

Weil wir am morgen ein Auto hier abgestellt haben, müssen wir uns nicht nach dem Fahrplan des Postautos richten! :-)

Obwohl der Nepali Highway blau-weiss markiert ist, entspricht er meines Erachtens nicht einem T4. Es gibt keine ausgesetzten Stellen und der Weg ist einwandfrei markiert. In einem Abschnitt braucht man einfach die Hände zum Abstützen wenns um und über grosse Felsbrocken geht. Gute Trittsicherheit ist allerdings von Vorteil.

Tour mit einem 14köpfigen Wandergrüppli.

Tourengänger: Pasci, Gismu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»