Terry bei Miéville


Publiziert von HBT , 19. Juli 2008 um 21:52.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum:15 Juli 2008
Klettern Schwierigkeit: 5b (Französische Skala)
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 140 m
Abstieg: 140 m

Die Route "Terry" bei Miéville ist eine schöne 5-Seillängentour im V. Schwierigkeitsgrad.

Zufahrt: Nördlich Miéville (451 m) ein kleines Strässchen den Berghang hinauf. Nach der ersten Kurve noch etwa 50 Meter bis der PW am rechten Strassenrand geparkt werden kann.

Zustieg: Ein Trampelpfad (auf der LK 1:25'000 nicht eingezeichnet) auf der anderen Seite der Parkstelle führt durch lichten Wald zum Einstieg. Nach einigen hundert Metern auf dem Weg quert man wenige Schritte nach rechts und folgt etwa 20 - 30 Meter einem Couloir (T4) in dem auch die Hände gebraucht werden müssen zum Einstieg.

Route: Die Route Terry führt im oberen vierten und unteren fünften Franzosengrat am südlichen Ende einer kompakten Felswand bis zum Ausstieg auf knapp 700 Meter über Meer bei einer Wiese auf einem Felsvorsprung. Das Highlight ist die schöne Verschneidung in der letzten Seillänge. Es gibt diverse ein bisschen schwerere Varianten am Einstieg und am Ausstieg.

1. Seillänge, 4c: Die erste Seillänge beginnt mit einfacher Kraxelei. Danach kommt man zu einem steileren Aufschwung. Man kommt mehr nach links und überwindet eine scheinbar schwere Stelle mit einer gut versteckten Leiste für die linke Hand. Die ist für meine Grösse (ca. 1.68 m)  ziemlich weit links oben. Nach diesem Aufschwung ist man schnell beim ersten Stand.

2. Seillänge, 5b: Die Route geht weiter nach links und man kommt zu einem senkrechten Aufschwung. Der Stand ist dann auf einer gemütlichen Kanzel mitten in der Wand.

3. Seillänge, 4a: Von der Kanzel quert man nach links in die Wand hinein bis man einfach über einige Grastritte und gute Griffe zum dritten Stand steigen kann.

4. Seillänge, 4b: Die vierte Seillänge ist sehr kurz. Man quert zwei, drei Meter zurück und steigt durch eine Rinne zum vierten Stand, dem gemütlichsten der Route, auf.

5. Seillänge, 5b: Die 5. Seillänge ist das Highlight der Route und auch die längste Seillänge. Eine schöne Verschneidung führt fast senkrecht hinauf. Auf den letzten Metern verliert sich die Verschneidung ein wenig. Gutgriffig gelangt man zum Ausstieg.

Abstieg: Einige Meter hinter dem Ausstieg beginnt der Wanderweg. Auf diesem gelangt man zurück zum Ausgangspunkt.

Länge: 160 Meter, von 550 m ü. M. auf knapp 700 m ü. M.

Absicherung:
Die Route ist gut eingerichtet. Alle Stände sind mit zwei Bohrhaken. Einige Keile oder Friends für Zwischensicherungen können nicht schaden. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten um abzusichern.

[Edit 23.05.2009: Die Route hat einige zusätzliche Bohrhaken bekommen.)

Führer:
Plaisir West

Exposition: Südost

Fels: Gneis

> Karte

> Mehr Infos

Tourengänger: HBT, HBT^2

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»