Widderfeld etc.


Publiziert von Chääli Pro , 17. Juli 2008 um 11:00.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:16 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-NW   CH-OW   CH-LU 
Strecke:Lütoldsmatt - Birchboden - Widderfeld - Tomlishorn - Pilatus - Chilchsteine - Lütoldsmatt
Kartennummer:1170 Alpnach

Die Tour ist ja hier schon einige Male beschrieben worden: Start in Lütoldsmatt, Aufstieg zum Birchboden, Abstecher ins Mondmilchloch, zurück zum Birchboden und auf markierter Route, vorbei am Eingang des Stollenlochs auf die Hochebene des Widderfelds.

Ein paar Dinge kann man aber nachtragen, die vielleicht zur Einschätzung der Route helfen:

1. Sie ist absolut toll. Der Aufstieg vom Birchboden ist zwar steil, begeistert aber durch die schlau gewählte Route und die genialen Rundblicke (aber gut festhalten dabei!!)

2. Die Markierung ist sensationell, vor allem die neueren, blauen Striche folgen sich alle 20 bis 30 Meter. Das ist aber stellenweise auch nötig. Auf jeden Fall vielen Dank für die verdienstvolle Malerarbeit. Vom Birchboden gehts direkt über die Weide hoch und zuerst alles dem Weidezaun entlang. Weg und Markierung beginnen dann gleich danach.
Der Weg, der laut SAC-Führer direkt vom Mondmilchloch Richtung Stollenloch führt, ist schlecht markiert und meiner Ansicht nach auch ziemlich steinschlaggefährdet. Es hat viele Tiere in den Felsen oberhalb: Ein Rudel Gämsen habe ich selber gesehen, auf Hinweistafeln ist zudem die Rede von einem brütenden Adlerpaar, das nicht gestört werden sollte.

3. Der Stollen an der Aufstiegsroute  ist lustig. Man rätselt ewig über den Sinn des Lochs. Vom Militär sei er angelegt worden, habe ich irgendwo gelesen. Das erklärt natürlich einiges.

4. Der Weg ist phasenweise steil, aber nie wirklich heikel. Bei eher ausgesetzten Passagen sind die Tritte hervorragend. Und man kann sich immer irgendwo halten. Ganz oben, beim Schlussaufstieg über ein Felswändchen, hängt ein gutes Fixseil.

Nach dem Widderfeld gehts über Gämsmättli und Tomlishorn nach Pilatus Kulm zum verdienten Most. Dann Abstieg über Chilchsteine nach Lütoldsmatt.



Tourengänger: Chääli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»