Gsür 2708m


Publiziert von Lugges , 17. Juli 2008 um 00:15.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:16 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS-
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Niesenkette   CH-BE 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 800 m
Strecke:Tschentenalp - Gsür - Tschentenalp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit der Gondelbahn von Adelboden auf die Tschentenalp.

Von der Tschentenalp aufs Gsür. Die Route verläuft zu Beginn über einen breiten Grat, der sich mit zunehmender Höhe verengt und  von Gras zu brüchigem Schiefergestein übergeht. Man folgt diesem Grat bis er sich in einem markanten Geröllcouloir verliert. Achtung Steinschlag! Dieses Geröllcouloir steigt und klettert man rechtsseitig hoch bis auf den Gipfelgrat. Dort über einige Felsstufen zum höchsten Punkt. Abstieg wie Aufstieg.
Die Verhältnisse waren erstaunlich gut; im Couloir hatte nur noch wenig Schnee gelegen.

Tourengänger: Lugges

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 ZS III
1 Aug 09
Gsür - Überschreitung · Aendu
T4+ II
3 Okt 15
Abstächer ufs Gsür · Aemmitauer
T6+ ZS III
T5 WS- II L
T5 L II
28 Aug 15
Übers Gsür · Rhabarber

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Bergwanderer hat gesagt:
Gesendet am 29. August 2009 um 19:14
Die Route im Geröllcoulir ist gut markiert mit Steinmännchen.
Laut Sportgeschäft Oester im Dorf kann mann die Tour auch alleine machen.
20.08.2009 gemacht. Schönes Wetter, warm !


Kommentar hinzufügen»