Skitour auf die Drei Türme/Drusentürme (Grosser und Mittlerer)


Publiziert von Merida , 27. Dezember 2013 um 22:56.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Rätikon
Tour Datum:22 Dezember 2013
Ski Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 2000 m
Abstieg: 2000 m

Noch etwas gekennzeichnet vom Vortag, hab ich mich zum Glück doch noch entschlossen mit Stephan auf Skitour zu gehen. Die Idee von Stephan war dabei, möglichst etwas "nördiges" zu machen. So brachen wir, nicht ganz so früh, auf nach Tschagguns/Latschau mit dem Ziel "Sulzfluh".

Trotz der prekären Schneesituation, konnten wir fast vom Auto weg, alles mit den Skiern machen. Immer den Spuren folgend und auf den Abzweiger Richtung Sulzfluh wartend, stand wir aber auf einmal kurz vor der Lindauerhütte. Bald wurde uns aber klar, wieso keine Spuren den "Rachen" hoch abbogen. Zu mager war die Schneelage für diese Tour. So entschlossen wir uns Richtung Öfapass zu touren und dann Richtung Drusentürme abzuzweigen. Als wir dann beim Abzweiger standen und zu den Türmen raufschauten, hätten wir es nicht für möglich gehalten, dass wir heute noch da oben stehen würden. Die vorhandene Spur erleichterte uns dann zumindest den Einstieg und führte uns bis zur Schlüsselstelle unter dem Gipfelhang, wo die Spur endete. Aber jetzt wo sich das Ziel erahnen liess, überwanden wir auch diese kurze Steilstufe und die folgende Traverse oberhalb eines Felsabbruches. Einige Meter sind wir dabei zu Fuss gegangen. Der folgende ziemliche steile und harte Schlusshang liess sich dann mit Hilfe der Harscheisen gut machen und führte uns zum Sattel zwischen dem grossen und mittleren Drusenturm. Der mittlere Turm kann in der Folge einfach über Geröll bestiegen werden und erst von dort sahen wir auch das Gipfelkreuz auf dem vermeintlichen Vorgipfel, welcher sich dann aber als der grosse Turm entpuppte. So zogen wir die Felle natürlich nochmals auf, um auch diesen Gipfel noch mitzunehmen. Die Abfahrt zur Lindauerhütte ist bei Powder wohl etwas vom Besseren was es gibt. Wir mussten leider mit harschigen Verhältnissen vorliebnehmen. Sehr zu empfehlen ist danach eine Einkehr in der Lindauerhütte, wo es eine so richtige österreichische Portion Kaiserschmarren gibt :-)
Anschliessend führt einen das Fahrsträsschen zurück nach Latschau.

Fazit:
Der Aufstieg zu den Drusentürmen ist eine eindrückliche Tour. Die Hänge dort hoch, erfordern aber unbedingt sichere Verhältnisse!

SLF-Lawinenstufe: Gering

Tourengänger:
Stephan + Stephan

Tourengänger: Merida

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»