Vrenelisgärtli - Nordwand (Chälttäli)


Publiziert von 3614adrian , 2. Juli 2008 um 11:27.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum: 1 Juli 2008
Hochtouren Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Glärnischgruppe 
Zeitbedarf: 1 Tage
Kartennummer:1153

Eindrückliche aber anspruchsvolle Tour auf's Vreneli durch das Chalttäli mit Nordwandcharakter. Im mittleren Teil ist vorallem die Routenfindung schwierig, so dass man sich schnell in unangenehmen Gelände wiederfinden kann...
Ausrüstung: Wir hatten Helm, Steigeisen, Pickel, Seil und einige Friends und Schlingen dabei. Sicherungsmöglichkeiten sind in diesem Gelände äusserst spärlich...

Vrenelisgärtli durchs Chalttäli (S)
Start im Hinter Saggberg oberhalb des Klöntalersees. In der Morgendämmerung auf Wanderweg nach Mittler Stafel. Weiter ins Chalttäli. Was wir erst später sicher wissen, müsste man hier an geeigneter Stelle links über ein Band auf die Grasflanke des Chnoren queren. Wir haben stattdessen das Schneefeld bis zuoberst begangen und sind dann nach links gequert. Man kommt aber bald in mühsames Gelände mit Kletterstellen in losem Fels und muss ein grosses Tobel etwas heikel überqueren. Schlussendlich kommen wir aber auch auf der Grasflanke an und erreichen bald den wiesigen Absatz bei Chnorren. Ab hier wirds felsiger. Man hält links vom Grat und erreicht über einige Absätze das letzte Wändchen vor dem grossen Band. Wir erklettern dieses Wändchen an geeigneter Stelle (ca. III) und gelangen so auf das grösstenteils Schneebedeckte Schuttband (dieses letzte Wändchen kann anscheinend weiter links umgangen werden...). Leicht abwärts erreicht man den Schneekessel, wo das Schneecouloir beginnt. Dieses führt einem direkt bis auf den Schwandergrat. Kurzer Aufstieg aufs Vrenelis, wo wir bei herrlichem Wetter unsere verdiente Rast geniessen.

Bächistock (WS)
Im Abstieg besteigen wir noch den Bächistock. Zuerst vom Schwandergrat rechts vom Grat bis P. 2755 dann alles ungefähr entlang dem Grat bis auf den Bächistock. Abstieg durchs steilere vordere Couloir, welches momentan noch besten Trittschnee hat. Nach Stärkung in der Glärnischhütte nehmen wir den Abstieg ins Klöntal in Angriff.

Tourengänger: Delta, 3614adrian

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Bombo hat gesagt: brrrrrrrr...
Gesendet am 2. Juli 2008 um 21:10
Gratulation Euch beiden! Wenn ich mir da so das Foto mit der eingezeichneten Route anschaue, dann läufts mir aber kalt den Rücken herunter :-)

Somit waren mal wieder innert kürzester Zeit ein paar Hikrs auf dem Vreneli :-)

Weiterhin schöne und unfallfreie Touren, hebed's guat.

bombo

Alpin_Rise Pro hat gesagt: Kühn und kühl!
Gesendet am 6. Juli 2008 um 01:52
Absolut coole Tour duchs Kalttäli! Und gratuliere euch zu den Schwöstern, die werden auch mal angegangen. Ossi und ich waren eine Woche im wilden Westen, Berichte folgen!


Kommentar hinzufügen»