Col de Susanfe 2494 m / Etappe 42


Publiziert von adamo , 12. Oktober 2013 um 19:07.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum:23 September 2013
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   F   I 
Aufstieg: 1708 m
Abstieg: 1756 m
Strecke:24.2km

Nachdem ich mich von Rolf verabschiede geht es alleine weiter und ich durchschreite einen Talkessel Richtung Col de Vorlaz 2217m der Landesgrenze folgend. Ich befinde mich nun mitten in einer Skiindustriekunstlandschaft planierte Hänge, künstliche Seeli (für die Produktion des Kunstschnees) und Sessellifte kreuz und quer und als mein Blick gen Tal wandert hauts mich schier aus den Schuhen. Ich Blicke auf die Retortenstadt Avoriaz 1832m klick mit seinen Touristenstallungen der gröberen Art, Hochhaus an Hochaus reiht sich hier. Nach dem Col de Fornet  2217m gehts auf einem Wanderweg   durchgehend dem Grat entlang zum Col de Cou 1921 m folgt. Auf wunderschön angelegtem Weg mit Blick auf die Dents du Midi steige ich zur Alp Barme runter. Und hier bei einem schönen alten Gasthaus lass ich ich es mir gutgehen, steht doch nun der Hüttenaufstieg zur Cabane de Susanfe an. Kaum habe ich die enge Schlucht mit dem Pas d Ecel 1798m passiert  (der eigentlich gar kein Pass ist, da es dahinter weiter bergauf geht) gibt es Action! Ein Helikopter sticht aus der Schlucht hervor setzt ein paar hundert Meter vor mir ab und verschwindet so schnell wie er gekommen ist. Bei der Cabanne Susanfe 2102 m  entschliesse ich mich heute noch bis zum Lac Salanfe zu laufen, damit es am nächsten Tag nicht übermässig lang wird. Allerdings hätte es mir in dieser kleinen charmanten Hütte sehr gut gefallen, Fotoaustellung inkl.. Also gehts zum Col de Susanfe (2494m) hoch von hier bestaune ich den Blick in die Walliser Bergwelt mit dem Matterhorn zuhinterst. Das Hotel bei der Staumauer am Lac de Salanfe erreiche ich im Dunkeln.   

Tourengänger: adamo


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»