La Luna Argentea (7+/8-)


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 25. September 2013 um 17:07.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:25 September 2013
Klettern Schwierigkeit: VIII- (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 6:00

Die Felsen des Coste dell Anglone sehen auf den ersten Blick sehr begrünt und daher unlohnend aus. Dank der Putzarbeit und der gelungenen Routenführung von Heinz Grill entstanden hier aber einige tolle Touren bei denen man auf gar kein Gras trifft. Die Tour La Luna Argentea ist eine der schwereren Touren hier, die Schlüsselstelle (7+,8-) kann aber auch A0 gemacht werden, dann ist die Tour 6. Die Kletterei ist ganz anders als in vielen anderen Gebieten hier in Arco und deshalb äußerst lohnend. Die gesamte Tour weist nur schöne Seillängen auf, es gibt praktisch gar kein Gehgelände. Die Absicherung ist gut, mittelgroße Friends sollte man mithaben, ansonsten gibt es gefährliche Runouts. Das legen der Friends ist sehr einfach. Nach der 5.SL fehlt der Stand, kann aber mit 50er Seil und viel Seilreibung in einem geklettert werden.
Der Abstieg erfordert Trittsicherheit, ist aber landschaftlich sehr nett!

ZUSTIEG: Vom Sportplatz in Dro Richtung Fels, am Radweg kurz nach rechts bis zu einem Schranken. Hier nun über das Geröllfeld nach oben und nach links zu einer geputzen Platte. E angeschrieben.

ROUTE: Immer den Haken bzw. blauen Pfeilen folgen

ABSTIEG: Vom Ausstieg links über abschüssiges Geröll auf gut sichtbarem Steig bis man den Wanderweg erreicht. Über diesen (teils versichert) zurück ins Tal.

SCHWIERIGKEIT: 7+,8- (6 obl), einige Stellen 6, nie leichter als 5

ABSICHERUNG: +++/++++ (nur bei Verwendung von Friends)

MIT WAR: Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»