Rheinau-Rheinfall


Publiziert von shuber Pro , 22. September 2013 um 22:56.

Region: Welt » Schweiz » Zürich
Tour Datum:22 September 2013
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SH   CH-ZH   D 
Zeitbedarf: 3:15
Aufstieg: 210 m
Abstieg: 175 m
Strecke:8.9 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bahn / Postauto
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bahn

Heute wäre ja wieder geniales Bergwetter aber wir haben unserem Freund Martin einen Geburtstags-Spaziergang versprochen und so soll's auch sein ( die Berge springen ja zum Glück nicht weg! ).
Also machen wir uns um 10.01 Uhr mit der Bahn auf den Weg. Über Winterthur nach Marthalen und dort weiter mit dem Postauto nach Rheinau Endstation. Als erstes steht das Mittagessen im Wirtshaus zum Buck auf dem Programm, immerhin schon 30 Meter Fussmarsch! Heimelig und freundlich ist's hier. Das Essen schmeckte auch fein. Nach ausgiebigem kulinarischem Geniessen ist dann doch der Aufbruch angesagt. Wir laufen kurz zur Klosterinsel und geniessen den schönen Blick auf den Rhein. Weiter dem Rhein entlang zur Staustufe und über das Stauwehr auf die deutsche Seite des Rheins. Nun folgen wir dem Uferweg rheinaufwärts. Immer wieder sehen wir von Bibern angeknabberte Bäume oder sogar gefällte. Leider bekommen wir aber keinen der Meister im Baumfällen zu Gesicht. Überhaupt staunen wir, dass so wenig Leute unterwegs sind. Bei Nohl überschreiten wir unbemerkt die Schweizergrenze und alsbald nähern wir uns dem Rheinfall. Die Menschendichte erhöht sich schlagartig, nun wir sind ja auch bei einem europäischen Vorzeigeobjekt. Wir kommen uns als "Urschweizer" fast etwas in der Minderzahl vor. Aber schön zu sehen wie völkerverbindend ein so impossantes Naturschauspiel wirkt. Der Rheinfall ist doch immer wieder spektakulär. Wir flanieren in Laufrichtung links dem Rheinfall entlang hoch und überqueren den Rhein auf der Eisenbahnbrücke zum Schloss Laufen. Hier ist Desserthalt geboten ..mmmhhh. Zum Schluss steigen wir noch die Treppen zur Aussichtskanzel runter um wirklich ganz nah am Geschehen zu stehen. Einfach wahnsinnig beeindruckend diese Naturgewalt, da sind wir ja nur kleine Würmer. 
Nun so geht unser Geburtstagsmarsch dem Ende entgegen, wir erwischen den letzten Zug Richtung Winterthur und schwups sind wir wieder zuhause.

Tourengänger: shuber


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
4 Mai 15
Von Rheinau zum Rheinfall · chaeppi
T1
T1
T1
T1
2 Apr 14
Rheinfall oder Reinfall · Mo6451

Kommentar hinzufügen»