Via Crucis (6b)


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 22. September 2013 um 19:23.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:22 September 2013
Klettern Schwierigkeit: 6b (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 4:00

Hinter den Parete San Paolo liegt noch eine Felsbarriere mit einem markanten beleuchteten Kreuz: Das Croce di Ceniga. Hier gibt es 4 relativ neue Routen zwischen 5c und 6b, allesamt 150m lang und sehr gut abgesichert. Wir entschieden uns für die Via Crucis die direkt beim Kreuz endet. Sie bietet schöne Stellen, leider aber auch einige brüchige (leichte) Passagen und etwas Flechten auf den Platten. Die 6b Länge ist sehr steil und eng abgesichert, daher auch A0 kletterbar. Leider sind die Standplätze oft sehr ungemütlich!

ZUSTIEG: Entweder von den Parete Sao Paolo Richtung Ceniga absteigen oder von eben dort herauf bis ein Weg (3 weiße Streifen auf Baum) steil aufwärts führt. Über Geröll weglos zum Wandfuß und hier kurz nach links zum beschrifteten Einstieg.

ROUTE: Immer den BH folgen, Stände oft an Bäumen

ABSTIEG: Dem markierten Weg vom Kreuz zurück ins Tal folgen

SCHWIERIGKEIT: 6b (5b obl)

ABSICHERUNG: ++++/++++; sehr gur mit BH und NH

MIT WAR: Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

6a
22 Apr 14
Follia d´estate (6a) · Matthias Pilz
T3
6 Apr 12
Colodri - Monte Colt · Max
T3+
T3 I WS-

Kommentar hinzufügen»