Fluebrig - Auf neuen Wegen


Publiziert von tricky Pro , 1. September 2013 um 09:17.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:31 August 2013
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Östliche Sihltaler Alpen 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1672 m
Abstieg: 1890 m
Strecke:Ochsenboden - Fläschlipass - Fluebrig - Turner Ostgrat - Diethelm - Diethelm Westflanke - Gross Sienen - Sihltalerhütte - Euthal Höhbort.
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Via ÖV nach Studen Ochsenboden

Wieder mal einen Besuch abstatten bei meinem Lieblingsberg. Sozusagen als mein vor-Geburtstagsgeschenk. Mit dem ersten Bus nach Ochsenboden und den Normalweg im Sumpfgebiet hoch zur Fläschlipass über mehr als sieben Brücken.  
Auf der Fluebrigalp zweigte ich nach links zum Fluebrig mit dem neuen Gipfelkreuz. Ab da immer dem Grat entlang mit mehr oder weniger ersichtlichen Wildspuren. Einzelne steile Gras Aufschwünge müssen überwunden werden. Schon bald quert man leicht nach Osten (links) und erklimmt über Steilgras (60°) den Vorgipfel unter dem Turner. Keine Spuren von Wild mehr zu sehen. Bei Nässe zu meiden. Mal eine ganz neue Perspektive zum Turner :-)
Nun könnte man nach Norden (rechts) absteigen. Ich wollte natürlich den Turner Gipfel via Ostgrat besteigen. So nahm ich die steile Querung nach rechts über steilen Schotter unter dem Hauptgipfel. Ein direkt Aufstieg würde ich als Selbstmord erachten. Super brüchig! Nach der 10m querung unter dem Fels bleiben. Schon bald sieht man eine steile Grasrampe hoch zum vermeidlichen Gipfel. Aber die nicht nehmen, die führt nur in eine Sackgasse. Weiterhin an den Felsen queren die aus einem Mix von Schotter, Dreck und einzelnen Grasbüschel besteht. Schon bald erblickt man den Grat wo man nun angenehmer hochsteigen kann und ist so 6m vom Gipfel entfernt.
Der Nebel immer wieder ein Begleiter. Aber auf dem Gipfel endlich wieder mehr Sicht. Zu sehen sind verschiedene Wanderer die sich am Diethelm Aufstieg tummelten. Im Laufschritt zum Gipfel über die Leiter, Stahlkette und Drahtseil. Auf dem Gipfel erkannte mich Berglurch mit seiner Freundin/Kollegin. Immer wieder schön weitere Hikr zu treffen. Auch der einzige Passagier der ebenfalls den erste Bus nahm und via Wändlispitz kam, traf ich wieder. Nach der Pause und dem aufziehen vom Nebel machte ich mich auf den Abstieg direkt Westlich dem Grat runter zum Pt.1805 und weiter via Gross Sienen. Angenehme Neigung und nie Ausgesetzte stellen bis zu der Fläche wo die Sienen beginnt. Ab da zum Teil im Geröll und Gras den direkten Weg eher links haltend runter. Schon bald wird es steiler und die Wegfindung schwieriger. Aber ich denke habe die Ideale Route gefunden. Bei Nässe eher zu meiden. Schon bald sieht man den Waldrand. Davor unbedingt nach links zu den Felsen ziehen. Gerade aus würde ein steiles Bachbett kommen das ungemütlicher wäre. Unter den Felsen bleiben bis der Wald beginnt. Durch den steilen und wilden Wald runter bis man in das grosse Bachbett kommt und weiter bis zum Normal-Wanderweg. Ich traf auf ein Wanderpärchen und wir kamen ins Gespräch. Leider verpasste ich so meine Bus von Ochsenboden. Aber egal, es war ein sehr nettes Gespräch. Der nächste Bus geht in 40min in Euthal-Höhbort. Somit musste ich mich sputen um diesen Bus zu erreichen.

Fazit: Nun glaube ich alle Wege auf, rund und ab dem Fluebrig zu kennen. Aus vielen Gründen ist das einer meiner liebsten Berge. Der Fluebrig bietet für alle etwas. Sogar im Winter gibt es mehrere Möglichkeiten. Meine heutige Spurwahl war genau richtig. Die Erfahrung in den Bergen macht sich bezahlt :-)
Fluebrig - ich komme wieder - Bestimmt!

Tourengänger: tricky


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 17673.gpx Der gesammte Track

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T6 III
29 Jun 18
Versteckte Wege beim Fluebrig · tricky
T4 I
T6-
8 Jun 17
Fluebrig-Trilogie · carpintero
T3+ L
24 Jun 16
Diethelm- Ein erster Bericht · Andragon
T4 I

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Berglurch hat gesagt: ... Freundin...
Gesendet am 1. September 2013 um 14:38
Schön, dich kennenzulernen. Vielleicht ergibt sich ja mal eine gemeinsame Tour!

B.
Lurch

Berglurch hat gesagt: Ach ja, und...
Gesendet am 1. September 2013 um 14:39
... happy birthday!

tricky Pro hat gesagt: RE:Ach ja, und...
Gesendet am 1. September 2013 um 22:00
Danke dir. Und einen Gruss an deine ... Freundin :-)


Kommentar hinzufügen»