Eiskurs am Mönch 7./8. Juni


Publiziert von MunggaLoch , 13. Juni 2008 um 09:16.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum: 8 Juni 2008
Hochtouren Schwierigkeit: ZS-
Eisklettern Schwierigkeit: WI1
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 

Ab und zu darf ich ja auch mit dem Wetter Glück haben. Und ich glaube, es gibt in der Schweiz nicht viele, die vor allem am Sonntag so viel Sonne gesehen haben wie wird. Doch alles der Reihe nach:
 

Der SAC Randen hat einen Eiskurs am Mönch ausgeschrieben. Tönt toll, meldet man sich doch am bessten an.


Allerdings verheisst der Wetterbericht für das Wochenende nichts gutes. Und auch die ganze Woche durch war schon schlecht. Mit Regen und ab einer gewissen Höhe Schneefall. Naja, es findet statt. Nun weiss ich, mit diesem Berführer findet es IMMER statt! ;-)
 

Samstag
Endlose Fahrt aufs Jungfraujoch. Dort kurz etwas essen, da es schon Mittagszeit ist und dann zu Fuss im Nebel zur Mönchsjochhütte. Es ist sauwarm und von der Mönchs Südwand hört man immer wieder, wie der Schnee rutscht. Naja, dann ist er wenigstens unten. Aber weil man nicht so weit sieht im Nebel, ist es ein komisches Gefühl.
Bei der Hütte haben wir uns umgezogen und eisfähig eingedeckt. Gleich unterhalb der Hütte, bei einer Flanke zum Trugberg haben wir Spaltenrettung geübt. Und später noch das Klettern an einer Eiswand. Imposant, muss ich sagen... Pünktlich zur zweiten Halbzeit des EM-Eröffnungsspiel waren wir auch zurück in der Hütte. Ja, es hat einen Fernseher dort oben. Und da nebst uns acht Leuten nur zwei weitere Gäste dort waren, konnten wir Fussball schauen!
 

Sonntag
Das am Vortag erlernte wendeten wir dann auf der Tour auf den Mönch an. Unten errichteten wir ein Materialdepot. Die Route führte uns durch die Südwand. Unten war recht guter Trittfirn. Gegen oben, als die Sonne langsam reinschien, wurde es etwas weicher, man konnte recht gut "laufen". Je nach Windrichtung wurden wir auch mit wunderschönen Musikklängen vom Jungfraujoch berieselt... Die letzten 150 Höhenmeter kletterten wir dann im Eis. Und oben noch kurz senkrecht über die Kante. Jaja, das hätte nicht sein müssen, aber wir überlebten es ;-) Ganz zum Schluss noch die lockeren paar Meter rüber auf den Eisspitz.
Der Runterweg war nicht mal so einfach. Vor uns waren nur ganz wenige Berggänger rauf gekommen.
 

Zurück zwischen den Touristen vom Jungfraujoch erwartete uns dann noch eine unendlich lange Heimfahrt...
 


Tourengänger: MunggaLoch, Elju

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS- II
WS+ II
13 Jun 09
Mönch, 4107 m · HBT
ZS III
T4 WS+ II
8 Jun 07
Mönch · Erli
T2 ZS- III
25 Jul 13
Mönch & Gross Grünhorn · Merida

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: Mönch 4107m
Gesendet am 13. Juni 2008 um 15:35
Du überrscht mich, bei dem von Bucheli angekündigtem „Sauwetter“ auf den Mönch – und dann hatte der Muggaloch doch ein wenig Wetterglück am Gipfeltag! Gratuliere Dir Deinem zweiten 4000er, welcher wird Dein nächster sein? *gwundrigbin*

Gruss Sputnik


Kommentar hinzufügen»