Muttlerkopf (2368 m)


Publiziert von ju_wi , 12. Juni 2008 um 22:51.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:25 August 2007
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   D 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 600 m
Unterkunftmöglichkeiten:Kemptner Hütte

Der Muttlerkopf im Allgäuer Hauptkamm, auf der Deutsch-Österreichischen Grenze gelegen, ist der Hausberg der Kemptner Hütte und der Eckpfeiler der Hornbachkette. Am ersten Tag einer 3-tägigen Allgäu Hüttentour besteigen wir diesen Berg als Tagesziel beim Hüttenzustieg zur Kemptner Hütte aus dem Lechtal.

Die 15km lange und einsame - weil wenig erschlossene - Hornbachkette zweigt auf der österreichischen Seite des Allgäu vom Mädelejoch nach Osten ab. Sie beherbergt mit dem Großen Krottenkopf (2656 m) auch den höchsten Gipfel der gesamten Allgäuer Alpen. Der Muttlerkopf ist ein sehr lohnender Aussichtsgipfel, der eine fantastische Sicht auf den Allgäu-Hauptkamm und den Krottenkopf bietet.

Freitags nachmittags reisen wir an nach Holzgau und übernachten in einer Privatpension. Samstag früh brechen wir auf. Von Holzgau geht es durch das schöne Höhenbachtal - auf der Führung des bekannten E5 (Oberstdorf-Meran) - vorbei am Simms-Wasserfall und dem Cafe Ufa über breite Wege bis zur Vorderen Schochen Alpe auf 1320 m. Noch - nach gut 1 Stunde - haben wir nicht sehr viel Höhe gewonnen. Doch das ändert sich nun, da ein schmaler Pfad steil eine Stufe hinauf führt ins Tal des Roßgumpenbaches. Man passiert die Untere und später auch die schöne alte Obere Roßgumpenalpe. Es ist tolles Wetter mit blauem Himmel, der Weg ist herrlich und gewährt immer wieder schöne Blicke auf die vor uns liegenden Berge.

Ein Stück hinter der Oberen Roßgumpenalpe zweigt ein sehr schmaler Pfad rechts ab und führt durch viel Kraut entlang dem Bachlauf empor. Wir erreichen einen Gras-Geröllhang und traversieren im unteren Bereich, bis wir nach ein paar Hügeln an eine Wegkreuzung gelangen. Hier zweigt der Weg zum Großen Krottenkopf ab, aber wir nehmen den Abzweig scharf links Richtung Kemptner Hütte. Es geht mäßig bergan auf den Fuß des Muttlerkopfes zu bis zum Oberen Mädelejoch auf 2033 m. Hier zweigt der Gipfelweg ab. Über Gras und ein paar schrofige Stellen führt ein recht viel begangener Pfad technisch recht einfach auf den abgerundeten Muttlerkopf, den Hausberg der Kemptner Hütte.

Vom Gipfel genießen wir den Blick hinab auf die Kemptner Hütte, nach Süden zur Öfnerspitze und den Krottenspitzen sowie nach Osten zum Großen Krottenkopf. Hinab nehmen wir zunächst wieder den Steig zum Oberen Mädelejoch und steigen weiter hinab zur Kemptner Hütte, in der wir uns für 2 Nächte einquartieren.

Tourengänger: ju_wi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»