Bietenhorn 2756m


Publiziert von Pit , 18. August 2013 um 12:40.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:17 August 2013
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m

In 4 Minuten sind die 690 Hm von Lauterbrunnen bis auf die Grütschalp überwunden, natürlich mit der Luftseilbahn die bis zu 100 Personen auf einmal hinaufschaufelt.
Morgens um sieben hatten wir die Gondel aber noch ganz für uns alleine, anders sah es dann Abends aus, zumal heute noch der Inferno Lauf stattfand.
Von der Stn. Grütschalp gings durch den märchenhaften Marcheggwald, um die Marchegg herum und hinein ins zauberhafte Soustal. Nun eröffnet sich der Blick hinüber zu den Lobhörnern und dem Spaltenhorn.
Leicht ansteigend führt der Bergweg über Wytegäng und über eine Steilstufe hinauf zum wunderschön gelegenen Oberberg 1991m.
Nun alles dem Sousbach entlang bis zu Pt.2238 wo sich der Weg teilt. Geradeaus gehts zum Chilchfluepass, links über den Fluss führt der Weg hinauf zur Bietenlücke. Anfangs noch moderat, später jedoch steilt sich das Gelände auf, und über Schotter und Schrofen gehts hinauf zur Bietenlücke 2642m.
Idealerweise würden sich die Pupillen nun erweitern, da Eiger Mönch und Jungfrau, Breithorn etc.. zum greifen nah sind, heute war leider alles in dicke Wolken verhüllt.

Die restlichen 110Hm. aufs Bietenhorn führen über eine kurze Steilstufe (Kabel) unschwierig zum Gipfel.
Ein kühler Wind empfing uns am Gipfel, so dass wir uns nach einer kurzen Pause bald  an den Abstieg machten. Kaum fünf Minuten waren wir abgestiegen rissen die Wolken auf, und der Blick auf EMJ wurde frei, vielen Dank den Verantwortlichen!

Der nun folgende Teil war weniger nach unserem Geschmack. Auf der hässlichen Skipiste führte der Weg vorbei an unzähligen Inferno Teilnehmern und Wanderern hinunter zum Allmendhubel.
Der nun folgende "Höhenweg" zur Grütschalp ist zwar sehr Aussichtsreich, aber extrem frequentiert, so dass wir nicht unglücklich waren als wir mit der bis auf den letzten Platz gefüllten Gondel wieder hinunter nach Lauterbrunnen schwebten.


Tourengänger: Pit


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»