Scuol – Ftan Staziun – Tarasp – Ardez – Muraida – Guarda


Publiziert von Anna , 5. Juni 2008 um 22:37.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:23 Mai 2008
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 6:00
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Scuol
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Guarda

Sehr schöne Tour immer nähe von den Bahnen. Im Frühjahr gibt es  viele Blume und viel Wasser.  Die Tour ist gut angezeigt bei den gelben Zeichen.

Scuol – Ftan Staziun (T2)
Von Scuol Bahnhof haben wir den Pfad nach Ftan Bahnhof genommen. Achtung: Ftan Bahnhof ist weit von Ftan Dorf; es gibt zwei Pfade, ein geht oben nach Ftan Dorf, der andere geht unter nach Ftan Bahnhof, das ist der richtige Pfad.
Dieser Pfad ist interessant weil man die Eisenbahnbrücken anschauen kann. Der Weg ist meistens schmal und gibt immer viel Wasser. Im Gegensatz zu dem Pfad für Ftan Dorf ist dieser Pfad wenig begangen.

Ftan Staziun – Punt Bonifacius (T2)
Ein schöner, schmaler und steiler Pfad geht von Ftan Bahnhof unter nach der Brücke Bonifacius. Hier gibt es die Quelle Bonifacius: der Name Bonifacius stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Wohltäter“; dieses Wasser ist ein Einsatz bei Calcium- Mangelzuständen (Osteoporose, Bewegungsmangel), bei Allergien und zur Förderund der Harnausscheidung, Infektabwehr, bei Verdauungsstörungen, vorbeugend bei Harnsteinen, geeignet als Sportgetränke-Zusatz.

Punt Bonifacius – Tarasp Chapotsch (T2)
Ein schöner  Pfad geht von der Brücke Bonifacius nach Tarasp Chapotsch den Bach entlang. Zina hatte viel Spass bei Spielen in dem Bach.

Tarasp Chapotsch – Aschera (T1)
Eine Strasse geht von Chapotsch nach Valatscha und Aschera, drei schönen Dorfchen. Im Frühjahr gibt sehr schönen Blumen.

Aschera – Ardez (T2)
In Aschera endet  die Strasse und man geht runter auf einem guten Weg durch den Wald nach dem En (Inn). Man quert den Fluss durch eine schmale Hängebrücke. Auf der anderen Seite geht ein sehr guter Weg nach Ardez.

Ardez – Muraida – Bos-cha - Guarda  (T2)
Diese Strecke kann auch allein eine Rundtour sein. Von Ardez Bahnhof soll man die Zeichen für Muraida folgen. Der Pfad geht in die Felder und dann in Wald zurück nach der kleinen Strasse von Ardez nach Bos-cha. In Bos-cha haben wir den Pfad für Guarda Bahnhof genommen.

Bei schlechtem Wetter, diese Variante ist zu empfehlen: www.hikr.org/tour/post6914.html



Tourengänger: Anna, Stani™, Zina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

CK hat gesagt: Sehr schöne Bilder
Gesendet am 5. Juni 2008 um 23:31
Hoi Anna,

bei euch im Engadin ist es wirklich sehr sehr schön, die Bilder sind einmalig!

Gruss

Bertrand Pro hat gesagt: RE:Sehr schöne Bilder
Gesendet am 6. Juni 2008 um 09:56
Magnifique ! Combien de temps / de kms pour le parcours ?

Anna hat gesagt: RE:Sehr schöne Bilder
Gesendet am 6. Juni 2008 um 11:51
Merci Bertrand!

Nous avons employé environs 6 heures. Pour le km et la dénivelé je ne sais pas exactement parce qu' on ne fait que monter et descendre, mais je vais essayer de dessiner le parcours approximatif avec notre éditeur de chemins; en tous cas ça doit être un peu plus que 20km.

Chars salüds
Anna

Anna hat gesagt: RE:Sehr schöne Bilder
Gesendet am 6. Juni 2008 um 11:47
Danke Smaller!

Die Engadin ist immer sehr schön, aber dieses Frühjahr ist speziell. Ich habe noch mehr Fotos von diesem Frühjahr, dass ich publizieren werde.

Viele liebe Grüsse
Anna


Kommentar hinzufügen»