Piz d'Alp Val (3053m) und Piz Bial (3061m)


Publiziert von andy58 , 28. Juli 2013 um 12:41.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Albulatal
Tour Datum:21 Juli 2013
Wandern Schwierigkeit: T5+ - anspruchsvolles Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1300 m
Abstieg: 1340 m
Strecke:Preda/Naz, Val Mulix, Sur la Crappa, Piz d'Alp Val, PizBial, Fuorcla Biala, Chüdera Sütta, Alp Suvretta, Spinas, Bever/Sameden
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit RhB bis Preda
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖV Möglichkeit ab Spinas, Bergün oder Samedan
Kartennummer:1237 Albulapass

Animiert durch die gute Touren - Beschreibung von Omega3  'Vom Piz d' Alp Val zur Piramida' ist mir der Piz Bial als als lohnendes Ziel aufgefallen. Als Aufstieg wählte ich das Couloir von der Alp 'Sur la Crappa' hoch zur Senke zwischen Piz d'Alp Val und Piz Bial. Der Durchstieg geht derzeit sehr gut auf dem firnharten Schneefeld. Aus der Scharte westlich zum Piz d'Alp Val, über Punkt 3046 zu 3053 etwas exponiert. Zurück dem Grat entlang z.T. nördlich ausweichend zum Piz Bial. Nach kurzer Rast und genussvoller Aussicht, südlich vom Gipfel durch Geröll und Felsbänder zur Fuorcla Biala. Dort wollte ich in den nördlichen Talkessel absteigen und zurück nach Preda. Der oberste Einstieg war mir aber zu nass und unsicher; als Aufstieg vermutlich die bessere Variante. Somit wählte ich den einfacheren aber längeren Rückweg durchs Val Bever nach Spinas, unter anderem weil sich mittlerweile enorme Wolkentürme aufbauten. Das schöne Bergrestaurant in Spinas lädt zum Verweilen ein. Man ist gut beraten die Zugverbindungen ab Spinas frühzeitig zu studieren, sonst bleibt einem nichts anders übrig als eben zu verweilen oder direkt weiter nach Samedan zu wandern.

Tourengänger: andy58


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»