Berg-Wochenende VD 1: Pic Chaussy


Publiziert von Felix Pro , 29. Juli 2013 um 14:49. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Waadt » Waadtländer Alpen
Tour Datum:13 Juli 2013
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD 
Aufstieg: 920 m
Abstieg: 920 m
Strecke:Les Mosses, Les Fontaines - Lioson d'en Bas - P. 1764 - Vers les Lacs - P. 2079 - P. 2308 - Pic Chaussy - P. 2079 - P. 1973 - Lioson d'en Haut - P. 1654 - Lioson d'en Bas - Les Mosses, Les Fontaines
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW via Lueg, Burgdorf, Autobahn Kirchberg - Bulle, Rossinière, L'Etivaz nach Les Mosses
Zufahrt zum Ankunftspunkt:PW von Les Mosses nach L'Etivaz
Unterkunftmöglichkeiten:Hôtel du Chamois, L'Etivaz
Kartennummer:1265

Beim grossen Parkplatz in Les Mosses, Les Fontaines, stellen wir unser Auto ab, trinken auf der Terrasse eines Hotels bei schönstem Wetter einen Kaffee - und starten dann erst gemächlich zur heutigen Wanderung. Nach Verlassen des Strässchens durch die Ferienhaus-Siedlung geht es jedoch anschliessend steiler zu Wege; im Wald steigen wir hoch und gelangen auf die Ebene Les Plans. An der Fromagerie Lioson d’en Bas vorbei schlendern wir wiederum auf einer Fahrstrasse bis zu deren Ende; dort ist eine grössere Gruppe Wanderer versammelt - und wartet.

Wir werden nach einigen Minuten „aufgeklärt“, weshalb die genannte Gruppe nicht losmarschiert ist: im beginnenden, etwas steileren Aufstieg im noch recht feuchten Gelände kommt uns ein Packpferd mit Führer entgegen - und wird einiges an Gepäck der Wanderer hochtragen zur Buvette d’Alpage bei Vers les Lacs, wo - wie wir später feststellen können - auch ein grosses Militärzelt aufgebaut ist.

 

Nach einigen Kehren erreichen wir bei angenehmen Temperaturen das Hochtal bei der erwähnten Buvette d’Alpage des Petits Lacs; von Alpenrosen umgeben und vom munteren Bächlein begleitet streben wir jedoch unverzüglich weiter - zum grösseren der beiden „Petits Lacs“. Hier liegt doch noch eine ansehnliche Menge an Altschnee - nur wenig später, gegen den Talschluss und dem neuerlichen steileren Anstieg zu - treffen wir auf Hunderte der prächtigen Anemonen; sie begleiten uns beinahe während des gesamten Aufstiegs zu P. 2079.

 

Hier, auf dem Übergang (zum Lac Lioson), eröffnet sich ein erstes Mal der Blick gegen unser heutigen Gipfelziel - auch hier sind im letzten längeren Schlussanstieg doch einige grössere Schneefelder zu erkennen; eines davon gilt es kurz unterhalb des Gipfels zu traversieren. Nach der problemlosen, beinahe „alpinen“, Passage erreichen wir den Sattel auf dem Grat vom Le Tarent über Châtillon zu unserem Ziel, wo wir bereits zum Dorf Les Diablerets, zum Oldehore und dem Massiv Les Diablerets hinunter- und -überblicken können. Nur wenige Meter sind es noch, um einfach zum Gipfelplateau des Pic Chaussy zu gelangen - gut eingerichtet mit massiven Steintischen und -Bänken, die Panoramas jeweils in jene integriert. Dabei gewinnen wir einen guten Einblick in die für morgen geplante Tour - ganz besonders rücken nebst dem uns bekannten Tour d’Aï der auserwählte Tour de Mayen ins Blickfeld.

 

Nach einer gemütlichen Mittagsrast, während welcher mit einem deutschen Paar ins Gespräch kommen (wir werden dieses später auf der Terrasse des Restaurant am Lac Lioson fortsetzen), steigen wir auf demselben Weg wieder ab zu P. 2079.

Exakt 500 Höhenmeter legen wir meist angenehm steil zurück und gelangen so an den, bereits von oben herrlich blau schimmernden, Lac Lioson und zum Restaurant Lac Lioson.

 

Nach dem gesprächigen Zwischenhalt mit unterschiedlichen Getränken verabschieden wir uns vom sympathischen Paar und machen uns auf dem teilweise etwas ruppigen Fahrweg auf, hinunter zu P. 1654. Bald erreichen wir den Abzweiger vom Morgen, den Parkplatz und die beginnende Fahrstrasse, auf welcher wir gemächlich zur Fromagerie Lioson d’en Bas wandern. Hier erstehen wir uns im eindrücklichen Raum der Käseherstellung bei der Älplerin und deren kleiner Tochter, welche wacker im Haushalt mithilft, feinsten Alp- und Frischkäse.

 

Auf unserer Aufstiegsroute begeben wir uns zurück nach Les Mosses, Les Fontaines, von wo aus wir in unser Hotel in L’Etivaz zurückfahren. 


Tourengänger: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»