Cimetta - Cima della Trosa - Madone


Published by MaeNi , 2 July 2013, 13h37.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike:26 June 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Poncione Piancascia 
Height gain: 1600 m 5248 ft.
Height loss: 1600 m 5248 ft.
Access to start point:Funicolare Locarno - Madonna del Sasso
Access to end point:cff logo Mergoscia
Accommodation:Locarno und Umgebung

Nachdem wir unsere Ferienwoche mit einer herrlichen Plaisirtour auf das Allalinhorn beginnen und einen uns bis dato unbekannten Gipfel erkunden konnten, wollten wir unsere freien Tag nun im Tessin fortsetzten. Das Wetter und die Verhältnisse schienen uns hier am idealsten (aber sicherheitshalber hatten wir ja von Tourenski bis Badehose alles ins MaeNi-Mobil gepackt).

Einquartiert hatten wir uns in einem hübschen Hotel in Locarno. Im Zentrum gelegen und der Bahnhof in unmittelbarer Nähe. Praktisch, aber natürlich auch immer was los.

Touren im Locarnese hatten wir uns im Vorfeld eigentlich keine vorgenommen. Dafür gibt es ja hikr.org und intelligente Telefone, die unzählige gluschtige Tourenideen ausspucken können. So zum Beispiel die Runde über die Cimetta - Cima della Trosa und Madone. Mit Station Locarno natürlich eine perfekte öV-Tour, die Karre konnten wir so getrost stehen lassen.

Den Aufstieg gestalteten wir als Mix aus Bähnlifahren und Wandern. Zuerst ins Funiculario, dann zu Fuss hoch nach Cardada, von wo aus wir im Sesseli hoch auf die Cimetta schweben konnen. Hier dann ein Bier.

Die Besuche auf Cimetta und Cima della Trosa gestalteten sich eher kurz, wir wollten lieber noch weiter zum Madone, welcher auf gutem Weg erreichbar ist. Nach einer etwas ausgiebigeren Rast nahmen wir noch den Abstieg nach Mergoscia unter die Füsse. Landschaftlich wunderbar, bis Redrisc muss man den Weg teilweise etwas suchen oder sicher "erahnen", danach ist alles wieder gut ersichtlich und markiert bis vor die Kirche in Mergoscia. Hier befindet sich auch gleich die Postautohaltestelle. Eine Beiz gäbe es auch, doch die hatte natürlich genau heute Ruhetag. Also warteten wir halt an der Kirchenmauer auf das öV, schnabulierten was aus dem Rucksack und sonnten noch etwas unsere doch sehr bleichen Beine.
Begleitet hat uns dabei der Geräuschteppich der anwesenden Schulklasse im Teenager-Alter...wo die wohl heute sprechen lernen?

Im Bus nach Locarno kehrte aber bald einmal Ruhe ein - schliesslich wollten sämtliche mobilen Telefongeräte bedient werden. Einige der jungen Burschen und Mädeln schienen sogar innerhalb des Autobusses miteinander via diese Geräte zu kommunizieren...interessant....*lol*....*omg*...oder wie auch immer...

GlG,
Eure MaeNi

Hike partners: MaeNi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»