Gerstelflue 929m (via Grat)


Publiziert von markom , 13. Mai 2008 um 19:32.

Region: Welt » Schweiz » Basel Land
Tour Datum:12 Mai 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: III (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BL 
Zeitbedarf: 2:45
Aufstieg: 400 m
Abstieg: 400 m
Strecke:ab PP WaldenburgRuine,
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit auto von Basel durch Liestal, durchs Waldenburgertal bis nach Waldenburg,bei der 2.Serpentine gerade/links ab auf kleine Straße zum PP

Kleine aber feine Nachmittags-Kraxeltour wenn mans früh n weng gemütlicher angehen lassen will. Aber es lohnt sich. Nur ein Stück Seil,Karabiener,ne Schlinge,ne Pulle Trinken und das Knipsgerät,alles in den RaceRucksack und SportFrei !  Viel Betrieb bei der Ruine Waldenburg. Das änderte sich aber bald. Eigendlich sinnlos, wenn unten der Wanderweg lang geht, oben auf der spitzen Gratkante entlang turnen. Aber die 2. Variante ist  sicher spannender. Zuerst ziemlich gestrüppig dann spitz felsig,einige Türme erkraxelnd, manche besser umgehen.Probieren was geht ist angesagt. So geht es eigendlich ziemlich flott vorwärts. Ein kurzes Zwischenstück, dann den 2.Teil hinauf. Ziemliche Tiefblicke nach rechts und links manchmal. Und auch mehrere eingerichtete Wände hat es, meist rechts.Dann, ganz plötzlich, das Gipfelbuch.Huch..? schon da?? Mist.!  Runter ging es dann südseitig über Waldpfad,dann Waldweg, bis direkt zum PP.  Wer eine Tagestour daraus machen will kann ja oben weiter über Lauchflue,Geissflue zur Belchenflue,kenn aber selbst den Weg nicht,ob "normal" oder auch kraxelnd gehbar.  Fazit: kurze und knackige Jura-Kraxelei mit schönen Ausblicken nach allen Seiten.Nur nicht soo das ausgesetzte Gefühl da unten links direkt der Wanderweg langgeht,den man aber erst später sieht.. Trotzdem ein Jura-Schmankerl.

Tourengänger: markom

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»