Schwarzhorn 3'105m....oder eben doch nicht ;o)


Publiziert von saebu , 22. April 2008 um 17:58.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:18 April 2008
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Strecke:Lämmerenhütte-Lämmerengletscher-"Antennengipfel"-Lämmernboden-Lämmerenplatten-Schwarrenbach-Sunnbüehl
Unterkunftmöglichkeiten:Lämmerenhütte
Kartennummer:263s Wildstrubel, 1267 Gemmi

Auch heute ist wieder das schönste Wetter und so gehen unsere Pläne auf. Gestern haben wir die schönen Spuren vom Rot- und Schwarzhorn bestaunt und entschieden, dass wir bei gutem Wetter diese Tour machen werden. Denn es herrschen seh gute Verhältnisse und der Geltscher ist gut eingeschneit, nicht so wie andere Jahre. Wir starten heute schon um 7.00 Uhr bei der Hütte. Auf demselben Weg wie gestern fellen wir Richtung Wildstrubelgletscher los und drehen aber dann nach links zum Lämmerengletscher hinauf. Im steilsten Teil beginnt es dann immer mehr von Süden her die Gipfel einzunebeln und als wir auf dem Gletscherplateau sind, können wir kaum etwas erkennen. Wir folgen der Spur und landen auf dem „Antennengipfel" zwischen Schwarz- und Rothorn.

Wir hoffen vergebens auf ein Loch in der Nebeldecke und machen uns schon bald an die Abfahrt im Pulverschnee. Glücklicherweise wird die Sicht weiter unten etwas besser und schon bald sind wir unter den Wolken. Wir fahren ziemlich rechtshaltend in den Lämmerenboden runter. Der Schnee wird immer deckliger, dafür wird aber das Wetter wieder schöner. Weil wir so früh sind, entschliessen wir uns via Lämmerenplatten aufzusteigen und nach Schwarenbach, Sunnbüehl zu fahren. Dieser Weg zieht sich aber recht in die Länge. Schon im Aufstieg folgen immer wieder Mulden und lästige Hügel. Die Abfahrt bis Schwarenbach belohnt uns aber dann mit landschaftlich schönen Eindrücken und das Hotel Schwarenbach lädt zu einem kühlen Bier ein. Über den Gemmiwanderweg geht's schnell runter. Einmal durch die Spittelmatte "gestöcklet" und "geskatet", folgt dann beim Brücklein auch noch das Dessert: Aufstieg an der prallen Sonne zur Sunnbüehlbahn hinauf. Mit den xx.40 Bahnen hat man sogar Anschluss auf einen Bus nach Kandersteg Bahnhof zurück.


Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4
14 Aug 12
Schwarzhorn 3105m (/Gemmi) · RainiJacky
WS I ZS
WT5 WS
2 Mär 13
Auf Steghorn und Schwarzhorn. · poudrieres
T4
22 Jul 12
Schwarzhorn 3105 m (Gemmi) · CarpeDiem
WS

Kommentar hinzufügen»